Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Fußballer der Region im Liga-Endspurt

Fußballer der Region im Liga-Endspurt

Am kommenden Wochenende können weitere Entschediungen zu Auf- und Abstieg fallen

Voriger Artikel
Kreiskicker gehen mit klaren Zielen in den Endspurt
Nächster Artikel
Hansas U 19 gelingt Klassenerhalt

Der Doberaner FC ist morgen beim Staffelsieger TSG Bützow krasser Außenseiter. Am Ball: DFC-Spieler Matthias Zettl.

Quelle: Rolf Barkhorn

Bad Doberan Nicht nur bei den Profis steht die Sommerpause bevor, auch in den Amateurligen in Mecklenburg-Vorpommern neigt sich die Saison dem Ende entgegen. Für die lokalen Teams geht es dabei in mehreren Ligen noch um den Aufstieg bzw. die oberen Plätze.

Den Beginn macht der FSV Kühlungsborn in der Landesliga. Bereits am Freitag um 19.30 Uhr treten die Ostseekicker in Gnoien an. Dort kam es am vergangen Freitag zu einer faustdicken Überraschung, als der heimische GSV, dem bereits feststehenden Aufsteiger aus Bützow deren erste Saisonniederlage beibrachte.

Trotz der acht Punkte Vorsprung wird der FSV daher noch mehr gewarnt sein. Da sich die Personallage zuletzt entspannte und man wieder ein Erfolgserlebnis einfahren konnte, werden die Hillringhaus-Schützlinge trotzdem leicht favorisiert in die Mission, Platz 2 zu behaupten, gehen. Bei den nun angeschlagen Bützowern muss der Doberaner FC am Samstag um 14 Uhr antreten. Der DFC ist zwar motiviert noch so viele Punkte wie möglich zu holen, beim Ligaprimus wird es nach deren erster Saisonniederlage aber wohl nicht leichter.

Das Ergebnis wird auch mehr als richtungsweisend bezüglich des vierten Platzes sein. Konkurrent Bölkow könnte mit einem Sieg davonziehen und Gnoien die Mannschaft von Ronny Susa überholen.

Ein besonderes Spiel ist dies für den Doberaner Christian Urgast, der nicht nur in der Vergangenheit für die Männer des TSV spielte, sondern jetzt auch für die alten Herren der Warnowstädter aktiv ist und zudem seinen Abschied vom Doberaner FC vorbereitet.

In Kröpelin ist am Sonnabend um 14Uhr zum vorerst vorletzten Mal ein Punktspiel in der Landesklasse. Ausgerechnet der PSV Rostock, der sich mit Graal-Müritz um den Aufstieg in die Landesliga streitet, wird der Gast sein. Im Hinspiel konnte der KSV lange Zeit dagegenhalten und auch am vergangen Wochenende zeigten die Kröpeliner ein gutes Spiel. Die Motivation, sich gegen den Gast ordentlich zu schlagen, ist gegeben.

In der Kreisoberliga kann sich der Tabellenführer aus Mulsow rein theoretisch den Aufstieg sichern. Vorausgesetzt, die Mulsower gewinnen ihr Spiel und Verfolger Neubukow verliert. Am Sonntag um 14 Uhr kommt es zum Showdown. Die Muslower treten in Jürgenshagen an, während die TSG die um den Klassenerhalt kämpfenden Sanitzer empfängt. Zeitgleich kommt es in Reinshagen zum Lokalduell gegen Kühlungsborn II.

Auch in der Kreisliga können am Wochenende wichtige Entscheidungen fallen.

Landesliga Nord, heute 19.30 Uhr: Gnoiener SV (5.) – FSV Kühlungsborn (2.) LIVETICKER im OZ-Sportbuzzer;

Sa. 14 Uhr: TSV Bützow (1.) – Doberaner FC (4.).

Landesklasse IV: Sa 14 Uhr Kröpeliner SV (14.) – PSV Rostock (2.) Kreisoberliga Warnow Staffel I: Sa 15 Uhr: SSV Satow (12.) – Schwaaner Eintracht (5.); So. 14 Uhr: SV Reinshagen (14.) – FSV Kühlungsborn II (7.); So. 14

Uhr: Jürgenshagen (9.) – Mulsower SV (1.); So. 14 Uhr: TSG Neubukow (2.) – Union Sanitz (13.).

Kreisliga Warnow Staffel I: Sa. 15 Uhr: Steilküste Rerik (5.) – Motor Rostock (11.); So. 10 Uhr: Wittenbeck (13.) – Parkentin (2.); Post Rostock (8.) – SV Rethwisch (9.);

14 Uhr: Bernitt (10.)– SV Pepelow (7.); So. 14.30 Uhr: TSV Bützow II (1.)– Doberaner FC II (3.).

1. Kreisklasse Warnow Staffel I: So. 11 Uhr: TSG Neubukow II (8.) – HSG Warnemünde II (13.); So. 14 Uhr: Hohen Luckow (10.) – SV Parkentin II (11.); So. 14 Uhr:

Sievershagen II (1.) – Kröpeliner SV II (7.) 2. Kreisklasse: So. 10 Uhr: SV Rethwisch II (7.)- Papendorf II (2.)

David Pusch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DCX-Bild
mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.