Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Fußballverein wehrt sich gegen Lärm-Vorwürfe

Bad Doberan Fußballverein wehrt sich gegen Lärm-Vorwürfe

Der Vorsitzende des Doberaner FC Andreas Jahncke: Trommeln gehören nicht zur Fankultur.

Voriger Artikel
Fußballer arbeiten am Feinschliff
Nächster Artikel
Kühlungsborn vergibt Chance auf Doppelerfolg

Punktspiele und Training: Für die Zuschauer möchte der Doberaner Fußballclub eine Tribüne bauen.

Quelle: Rolf Barkhorn

Bad Doberan. Trommeln und Tröten gehören nicht zur Fankultur des Doberaner FC, sagt Andreas Jahncke. Der Vereinsvorsitzende weist die Vorwürfe des Aktionsbündnisses gegen Lärm in der Stadt zurück, von Freitag bis Sonntag würden Musik und Ansagen vom Sportplatz aus die Stadt beschallen.

„Wir haben vielleicht mal Kinder mit einer Tröte, aber das ist nicht die Regel.“ Musik und Ansagen würden nur bei Fußballspielen der ersten Männer- (13 im Jahr), in Ausnahme auch bei der zweiten Männermannschaft eingesetzt. Freitagabend fänden kaum Spiele statt, am Sonnabend sind diese bis spätestens 16 Uhr beendet, sonntags seien es Nachwuchsspiele, da werde nichts aufgebaut. Durch die Sanierung des Kunstrasens haben vom 1. September bis 25. November alle Heimspiele auf fremden Plätzen stattgefunden.

Auf dem Sportplatz am Busbahnhof in Bad Doberan sollen ein Mehrzweckgebäude sowie eine Tribüne gebaut werden. Anwohner, die sich im Aktionsbündnis gegen Lärm in der Stadt engagieren, befürchten dadurch eine Lärmzunahme. Damit die Zuschauer künftig bei schlechtem Wetter nicht 90 Minuten dem Regen ausgesetzt sind, soll eine Überdachung mit Sitzreihen gebaut werden, so Jahncke. Etwa um die 50 Plätze werden dann entstehen. Genauere Planungen gebe es noch nicht.

  • Mehr lesen: Doberaner FC wehrt sich gegen Lärm-Vorwurf (Exklusiv für Abonnenten)

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Werder und FCI feiern Siege
Berlins Vedad Ibisevic (verdeckt) trifft zum 1:0 gegen Bayern München.

In letzter Sekunde verhindert der FC Bayern eine Niederlage bei Hertha BSC. Neuer Dritter ist der BVB, der vor leerer Südtribüne klar gegen Wolfsburg siegt. Im Abstiegskampf jubeln Bremen und Ingolstadt, Darmstadt und der HSV müssen einen Rückschläge hinnehmen.

mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.