Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Handball: DSV-Reserve holt den ersten Saisonpunkt

Handball: DSV-Reserve holt den ersten Saisonpunkt

Bad Doberan Die Handballer des Männer-Reserveteams vom Bad Doberaner SV verpassten gegen Neukloster knapp einen Heimsieg.

Bad Doberan Die Handballer des Männer-Reserveteams vom Bad Doberaner SV verpassten gegen Neukloster knapp einen Heimsieg.

Verbandsliga, Männer, Staffel West: Bad Doberaner SV II - VfL Blau-Weiß Neukloster 21:21 (10:13). Ob das Remis gegen den letztjährigen Sieger der West-Staffel der Handball-Verbandsliga ein gewonnener oder verlorener Punkt für die Doberaner Reservisten war, darüber waren sich Mannschaft sowie Zuschauer auch weit nach dem Abpfiff nicht ganz einig. Nach schwacher erster Halbzeit führten die Hausherren zwischenzeitlich mit 17:15, sahen sich aber auch kurz vor dem Ende mit 19:21 im Hintertreffen. Deutlich wurde nur, dass die Münsterstädter als Absteiger zumindest mit voll besetztem Kader in der Liga mithalten können. „Es war ein gerechtes Unentschieden", befand zumindest Aushilfstrainer Henning Krüger im Anschluss an die 60 spannenden, aber stets fairen Minuten. Volker Kalthoff, der als einziger Unparteiischer alle Entscheidungen im Alleingang treffen musste, verteilte im gesamten Spiel nur eine einzige Zeitstrafe.

„Wir haben unsere Abwehr in der zweiten Halbzeit stabilisiert, der Angriff bleibt weiterhin ausbaufähig", zog Krüger weiter Bilanz. Die wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten machen sich bei grundlegenden Spielabläufen nachhaltig negativ bemerkbar. Dass es trotzdem zumindest für einen Zähler reichte lag auch an zwei Personalien: Keeper Moritz Ludwig hielt vor allem in der zweiten Halbzeit stark, zudem konnten die Doberaner mit Marcel Gutsche, der zum Ende der vergangenen Spielzeit eigentlich schon verabschiedete wurde, überraschend eine weitere Alternative für den Rückraum aufbieten.

Auch deshalb funktionierte das Spiel mit Kreis deutlich besser als noch bei der Auftaktniederlage in Schwerin. In den beiden folgenden Auswärtsspielen in Wittenburg und Bützow will die DSV-Reserve nun ihren ersten Saisonerfolg landen.

DSV II: Mo. Ludwig, Polkow, Läritz - Wosar 6, Möde, Wachtel 6/3, Stölken, Sachs 1, Busse, Voß, Lehmann 1, Mi. Ludwig 4, Gutsche 3, Störp.

S.Seidel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Entertainer stellt am 7. Oktober in Schwerin und am 8. Oktober in Rostock sein aktuelles Programm „Essen ist erlaubt!“ vor / Darin verbindet er Humor mit Fachwissen über gesunde Ernährung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.