Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Handball-Reserve verliert in Wittenburg

Handball-Reserve verliert in Wittenburg

Wittenburg. Nach der Auswärtsniederlage in Wittenburg bleibt die zweite Herrenmaschaft der DSV-Handballer in der aktuellen Saison noch sieglos.

Wittenburg. Nach der Auswärtsniederlage in Wittenburg bleibt die zweite Herrenmaschaft der DSV-Handballer in der aktuellen Saison noch sieglos.

Verbandsliga West, Herren: TSG Wittenburg – Bad Doberaner SV II 26:19 (12:12). „Wir haben 35 Minuten lang mit viel Kampf und dank einiger guter Einzelaktionen mitgehalten“, sagte Doberans treffsicherster Akteur Udo Wosar. „Der Kampf war zwar bis zum Schluss da, aber Wittenburg hat den besseren Handball gespielt und letztlich auch verdient gewonnen.“ Die Gäste erzielten kurz nach dem Seitenwechsel mit dem Tor zum 13:14 ihre dritte Führung im Spiel. Es blieb allerdings die letzte, weil sich der Tabellenzweite dann bis auf 21:15 absetzen konnte und den Doberanern kein Aufbäumen mehr gelang.

„Das Haftmittelverbot spielte schon eine Rolle. Und nach dem frühen Ausfall von Michel Ludwig konnten wir kaum Torgefahr aus dem Rückraum entwickeln", bilanzierte Wosar, der auch Mängel im Zusammenspiel ausmachte.

Mit 1:5 Punkten findet sich der Absteiger aus der MV-Liga auch in der Verbandsliga vorerst im Tabellenkeller wieder. Die nächste Aufgabe am kommenden Wochenende beim TSV Bützow dürfte ebenfalls schwierig werden.

DSV II: Mo. Ludwig, Polkow – Wosar 9/8, Sitarek, Möde 2, Stölken 4, Gutsche 2, Busse, Schlüter 1, Störp 1, Mi. Ludwig, Krüger.

S.Seidel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Leipzig

Al Bano & Romina Power sind nach 17 Jahren Pause wieder auf Tour – Konzerte in Leipzig, Hannover, Hamburg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.