Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Hannes Tremp Zweiter in Blowatz

Blowatz Hannes Tremp Zweiter in Blowatz

Stülower räumt bei mehreren Preis-Wettkämpfen des Traditionsturniers ab

Blowatz. Beim viertägigen 41. Reit-, Spring- und Fahrturnier in Blowatz bei Wismar waren am vergangenen Wochenende auch Reiter und Fahrer aus dem Raum Bad Doberan erfolgreich.

Der 28-jährige Hannes Tremp aus Stülow, der nach etlichen Jahren als Bereiter in Schleswig-Holstein seit diesem Jahr wieder auf seinen elterlichen Zucht- und Reithof nach Stülow zurückgekehrt ist, ritt in den höheren Springprüfungen sieben Mal ins Preisgeld.

Beim „Großen Preis“ am Sonntagnachmittag war er Letzter von sieben Startern im Stechen des S-Springens. Ronny Sauer aus Goldberg hatte mit „Cold Morning“ vorgelegt und führte die Konkurrenz vor Michael Nagel (Gadebusch) auf „Quester“ an. Hannes Tremp, vor drei Monaten Vater geworden, ging den Stechkurs auf der nicht einfach zu reitenden, aber sehr vorsichtig springenden elfjährigen Stute „Landia“ zügig an. Die ehrgeizige Stute kam nicht in die Nähe einer Stange und es sah fast nach einem Sieg aus. Am Ende fehlten dafür aber nur einige Sekunden. Der zweite Platz ist dennoch ein großer Erfolg für das Paar aus Stülow. „Ich bin sehr zufrieden, weil die Stute immer besser wird. Einen Bogen habe ich sicher zu großzügig geritten, sonst wäre ich schneller gewesen“, meinte Hannes Tremp selbstkritisch zu seinem Ritt.

Am Samstagabend im Spezialzeitspringen Klasse M (Zwei Sterne) mit zwei Umläufen war Tremp dem Sieg mit „Landia“ noch näher. Ganze 14 Hundertstelsekunden fehlten am Ende um den Sieg von Andrea Hartlef aus „Elmlohe“ (Niedersachsen) zu verhindern. Einen weiteren zweiten Platz gab es für den Stülower bereits am ersten Turniertag (Mittwoch) auf dem sechsjährigen „Caliso“ in einem Zwei-Sterne-M-Springen nach Fehlern und Zeit beim sogenannten „Springpferdetag“.

Es gab zudem drei vierte Plätze auf „Chasseur“ im Zwei-Sterne-Punktespringen der Klasse M und auf „Blüte“ sowie „Caliso“ in den Springpferdeprüfungen der Klassen L und M. Schließlich fügte Tremp seinem Erfolgskonto beim Blowatzer Turnier noch einen sechsten Platz auf der siebenjährigen Stute „Blüte“ im Zwei-Phasen-Springen der Klasse M (Zwei-Sterne) hinzu.

Auch die Lebensgefährtin von Hannes Tremp, Anne Neumann, war in Blowatz erfolgreich. Mit „Pokerface“ und „Caliso“ ging sie insgesamt fünf Mal auf die Ehrenrunden und hatte ihr bestes Ergebnis mit einem dritten Platz im Zwei-Phasen-Springen der Klasse L mit dem neunjährigen Wallach „Pokerface“. Vierte wurde sie mit ihm in einem M-Springen (Ein-Sterne) und Sechste im Spezial-Zeitspringen am Samstagabend.

In den Fahrprüfungen des Turniers startete Rainer Jönssen aus Wischuer bei den Vierspännern. Im Kombinierten Hindernisfahren mit Geländehindernissen der Klasse M fuhr der 56-Jährige seinen Vierspänner mit den Pferden „Aragorn“, „Bella Justine“, „Maikja“ und „Kreanga“ bei rasantem Tempo und nur einem Kegelfehler auf den dritten Platz. Bei den Zweispännern wurde er Vierter.

Franz Wego

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Im Podium nahmen am Dienstagabend folgende Kandidaten für die kommende Landtagswahl MV Platz (v.l.): Nikolaus Kramer (AfD), Egbert Liskow (CDU), Christian Pegel (SPD), Mignon Schwenke (Die Linke), Ulrike Berger (Grüne) und David Wulff (FDP). Ins Rathaus hatte der Greifswalder Frauenbeirat eingeladen.

Greifswalder Frauenbeirat veranstaltet Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten / 40 Interessenten kamen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.