Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Kröpeliner Oldies bauen Führung aus

Bad Doberan Kröpeliner Oldies bauen Führung aus

KSV gewinnt Spitzenspiel in Sievershagen souverän

Bad Doberan. Schon nach wenigen Spieltagen in der Fußball-Kreisoberliga der Ü35-Oldies deutet einiges darauf hin, dass der amtierende Deutsche Meister, der Kröpeliner SV in diesem Jahr ungehindert von der Konkurrenz bis zum Staffelsieg in der Staffel III durchmarschiert. Nach sieben absolvierten Spielen ist das Team des Trainerduos Ingo und Jens Dannehl noch ohne Punktverlust. Und pro Spiel erzielten die KSV-Oldies im Durchschnitt fünf Treffer. Auch der letzte Gegner, Verfolger Sievershäger SV, konnte die Kröpeliner nicht aufhalten. Im Spitzenspiel siegte der Kröpeliner SV mit 4:1.

„Der SSV war in der ersten Halbzeit das bessere Team und hätte kurz nach dem Anpfiff in Führung gehen können, aber unser Keeper Michael Manske verhinderte das mit einer Glanztat“, berichtet Kröpelins Spielmacher Mathias Hausburg. Mit einem Doppelschlag in der 7. und 10. Minute schockte dann Jan Rönnfeldt die Gastgeber.

Die kamen durch eine „abgerutschte Flanke“ zum Anschlusstreffer. Aber mehr ließ die KSV-Abwehr nicht zu. Auch spielten die Kröpeliner im zweiten Durchgang besser. Kurz nach dem Wechsel stellte Rönnfeldt mit seinem dritten Treffer die Weichen endgültig auf Sieg. Während die Gastgeber daraufhin das Risiko erhöhen mussten, konnten die Kröpeliner auf Konter lauern. Den Schlusspunkt setzte dann Marco Vorbeck mit dem 4:1 aus Kröpeliner Sicht.

Außer der Spitzenpaarung fanden vor Pfingsten nur zwei weitere Partien statt. Die TSG Neubukow unterlag zu Hause der SG Bützow/Rühn mit 2:4. Eingeleitet wurde die Niederlage mit einem Eigentor von Frank Zippert. Nach einem weiteren Treffer der Gäste konnte Daniel Wulff mit einem Doppelpack ausgleichen, aber Weinhold legte für die Gäste zwei Tore nach.

Mit 1:8 unterlag der SV Reinshagen beim FSV Dummerstorf. Doch nach einer solch hohen Niederlage sah es lange Zeit nicht aus. Die Gäste führten 30 Minuten durch den Treffer von Ronny Poppe, bevor die Gastgeber ihr Torfeuerwerk entfachten.

Alte Herren Ü35

Kreisoberliga Warnow

Staffel III

TSG Neubukow - SG Bützow/Rühn 2:4

Sievershäger SV - Kröpeliner SV 1:4

FSV Dummerstorf - SV Reinshagen 8:1 GW Jürgenshagen – LSG Elmenhorst abges.

FSV Kühlungsborn - Steilküste Rerik verlegt

1. Kröpeliner SV 7 35: 5 21
2. Sievershäger SV 6 22: 6 13
3. TSG Neubukow 6 15: 7 12
4. FSV Kühlungsborn 4 9: 4 9
5. SV Steilküste Rerik 5 8: 9 9
6. LSG Elmenhorst 5 8: 9 7
7. FSV Dummerstorf 6 18:13 6
8. SG Bützow/Rühn 6 12:16 6
9. SV GW Jürgenshagen 4 1:25 0
10. SV Reinshagen 7 9:35 0

RoBa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.