Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kühlungsborn II und Parkentin punkten auswärts

Kühlungsborn II und Parkentin punkten auswärts

Zwangspause für Satow und Neubukow

Bad Doberan Die Partien der Fußballteams in der Kreisoberliga Warnow vom SSV Satow und der TSG Neubukow fielen wegen unbespielbarer Plätze aus.

Tabellenführer SV Parkentin und die zweite Mannschaft aus Kühlungsborn punkteten auf fremden Plätzen.

TSV Bützow II – FSV Kühlungsborn II 0:0. Mit einem 0:0 kehrte die FSV-Reserve aus Bützow zurück. In einem intensiven Spiel verpassten die Gäste im ersten Durchgang den Torerfolg. Johannes Niemann, Max Stösser und René Schultz vergaben jeweils aus aussichtsreicher Position. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie. Beide Teams attackierten sich schon beim Spielaufbau. Die daraus folgenden lang geschöagenen Bälle sorgten nur selten für Torgefahr.

FSV-Trainer Strefan Schielke bemängete dann auch nach der Partie: „Uns fehlte nach dem Seitenwechsel leider die Durchschlagskraft. Ein bisschen fühlte sich der Coach beim Spielverlauf an die bisherige Saison erinnert: „Wir haben Phasen, in denen wir es schon sehr gut lösen, und dann wiederum Momente, in denen wir sehr unkonzentriert sind."

Mit 17 Punkten sortieren sich die Kühlungsborner aktuell in der oberen Tabellenhälfte ein. Wie in den Vorjahren schaffen sie es trotz hoher Fluktuation gute Ergebnisse zu erzielen. Für Schielke stehen diese aber nicht im Vordergrund: „Viel wichtiger ist die Entwicklung der jungen Spieler. Und mit dieser bin ich bisher zufrieden".

SV Pastow II – SV Parkentin 0:1 (0:1). Spitzenreiter SV Parkentin feierte auswärts den nächsten Erfolg einer starken Serie. Beim Schlusslicht begannen die Gäste stark, ließen aber auch umso stärker nach. Nach Analyse des Parkentiner Trainers hätte es auch schief gehen können. „Wir hatten 20 richtig starke Anfangsminuten mit dem Führungstreffer von Szymanski-Meier. Dann vergaben wir durch Michael Hub (18.) sogar noch einen Elfmeter. Danach zogen wir uns Stück für Stück aus dem Spiel heraus", so SVP-Coach Christoph Wagner.

Parkentin: Flügel – Hasse, Wißling, Römhild, Haufe, Matz (90. Klenzend.), Buchholz, Schultz, Hub , Feldbinder (54. Köhn), Szymanski-Meyer (79. Bausen). Tore: 0:1 Szymanski-Meier (3.).

Kühlungsborn II: Reimer – Gieseke (78. Grossmann), Weigel, Storch, Petersen (56. Granz), Stösser, Jon. Niemann, Westphal, Joh. Niemann, Knorr, Schultz.

jge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trump im Weißen Haus

Niemand wollte es glauben. Nun ist es wahr. Trump hat gewonnen. Ein Politlaie, ein für viele brandgefährlicher, brutaler Demagoge. Clinton - geschlagen. Eine Sensation.

mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.