Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kühlungsborner Stelzer im Finale gestoppt

Warnemünde Kühlungsborner Stelzer im Finale gestoppt

Henry Stelzer blieb bei den offenen Tennis-Bezirksmeisterschaften in Warnemünde die Krönung versagt.

Warnemünde. Henry Stelzer blieb bei den offenen Tennis-Bezirksmeisterschaften in Warnemünde die Krönung versagt. Der für den Oberligisten TC Kühlungsborn spielende Rostocker wurde nach zwei glatten Zwei-Satz-Siegen im Finale gestoppt. Stelzer zog gegen den starken Karsten Windler (Suchsdorfer SV) mit 1:6, 2:6 den Kürzeren.

„Ich bin halbwegs zufrieden. Halbwegs nur deshalb, weil meine Adduktorenverletzung wieder aufgebrochen ist“, resümierte der 34-Jährige, der am kommenden Wochenende beim 23. Kühlungsborner Turnier Dunlop-Cup-Ost aufschlägt. „Ich bin realistisch. Da sind acht Spieler dabei, die ich nicht schlagen kann. Eine Runde kann ich überstehen, dann ist Feierabend“, meint Stelzer, der nach dem Turnier eine Pause einlegen will, um seine Blessur auszukurieren.

Verletzungspech hatte auch Otmar Gemenig. Der Kühlungsborner musste bei den Bezirksmeisterschaften in Warnemünde im Finale der Herren 60 gegen Udo Scharkowski (Blau-Weiß Rostock) beim Stand von 1:1 wegen Problemen im Schlagarm passen.

Den Titel bei den Herren 50 sicherte sich der Bad Doberaner Stefan Ehlers. Der 51-Jährige, der für BW Rostock spielt, machte den Triumph beim zweitägigen Turnier durch vier glatte Zwei-Satz- Siege perfekt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.