Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Leichtathleten im Wettkampf-Endspurt

Bad Doberan Leichtathleten im Wettkampf-Endspurt

Doberaner Aktive belegen vordere Plätze beim Bleimann-Cup in Güstrow

Voriger Artikel
Nasenbären in den Play-offs gefordert
Nächster Artikel
DSV-Sieben feiert ungefährdeten Heimsieg

Die Silbermedaillengewinnerinnen der AK U 10 (v.l.): Mathilda Ohde, Hanna Maria Elsner und Maria Schnemilich.

Quelle: Dieter Schmidt

Bad Doberan. Bereits am vergangenen Wochenende wurden im Rahmen des Sportfestes des LAC Mühl Rosin um den „Auto Bleimann Pokal“ die Landesmeisterschaften der Langstaffeln in den Altersklassen U 10 bis U 16 über 3 Mal 800 Meter bei den Mädchen und Jungen und über 3 Mal 1000 Meter bei den U 16 der Jungen ausgetragen.

Die Mädchen der AK U 14 mit den Läuferinnen Jamie Jolie Galinat, Terezia Kovacova und Marietta Flacke holten sich den Landesmeistertitel und damit die Goldmedaille in der Zeit von 8:00,96 Minuten.

In der Altersklasse U 10 kamen Hanna Maria Elsner, Mathilda Ohde und Maria Schnemilich (AK9) in der Zeit von 9:17,34 Minuten auf den zweiten Platz.

Ebenfalls auf den zweiten Platz und damit Silbermedaillengewinnerinnen wurden in der Altersklasse U 12 die Läuferinnen Lea Hamann, Ella Schütz und Henriette Albrecht.

Gleichzeitig und ebenfalls im Rahmen des Sportfestes konnten noch einige Athleten versuchen, die Normen als DE-Kader zu erreichen. Dazu musste ein Fünfkampf aus 75 Meter, 60 Meter Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 800 Meter bestritten werden. Jedoch erreichte keine der Doberaner Mädchen die hohen Normen.

Beim Bleimann-Pokal belegten die Doberaner Leichtathleten insgesamt den dritten Platz. Zu den besten Leistungen aus Sicht der Doberaner zählen: Die drei ersten Plätze von Maria Schnemilich über 50 Meter in 8,22 Sekunden, Weitsprung mit 4,03 Meter und Schlagballwurf mit 35,50 Meter.

Ebenfalls mit drei Siegen trumpfte Henriette Albrecht Altersklasse 11 auf. Sie lief über 50 Meter 7,66 Sekunden, kam im Weitsprung auf 4,17 Meter und warf den Schlagball 40,50 Meter.

Hanna Maria Elsner AK 8 siegte im Schlagballwurf mit 23,50 Meter und sie belegte im Weitsprung mit 2,87 Meter den zweiten Platz und kam über 50 Meter in 9,11 Sekunden auf den dritten Platz.

Lea Hamann AK 10 siegte über 50 Meter in 7,71 Sekunden.

In der gleiche Altersklasse belegte Alina Rudnick im Weitsprung mit 3,72 Meter und im Schlagball werfen mit31,00 Meter jeweils den zweiten Platz.

Ebenfalls zwei zweite Plätze erkämpfte Renke Strauß in der AK 9 über 50 Meter in 8,33 Sekunden und im Weitsprung mit 3,49 Meter.

Eine der jüngsten Starterinnen war Rike Albrecht AK 7. Sie kam über 50 Meter in 8,90 Sekunden und im Weitsprung mit 2,88 Meter jeweils auf den dritten Platz.

Auch die älteren Teilnehmer des Doberaner SV 90 e.V. konnten noch einmal auf sich aufmerksam machen. Henriette Niemann AK U 16 siegte im Kugelstoßen mit 8,68 Meter. In der gleichen Altersklasse siegte Julia Henneken über 100 Meter in 13,40 Sekunden (Vorlauf 13,26 Sekunden). In der Altersklasse U 18 belegte Luca Fröhle im Kugelstoßen mit 12,30 Meter den ersten Platz und er kam über 100 Meter in 11,89 Sekunden (neue persönliche Bestzeit) und im Weitsprung mit 5,56 Meter auf den zweiten Platz.

Anna Bensler erreichte in der gleichen Altersklasse über 100 Meter in 13,76 Sekunden (Vor- lauf 13,60 Sekunden) und im Weitsprung mit 4,32 Metern den zweiten Platz.

Julia Henneken wurde zum Vergleichskampf der Nord Deutschen Länder am 24. September nach Berlin eingeladen und für einige Aktive der Doberaner Leichtathleten geht es am 15. September nach Hamburg zum „Fest der 1000 Zwerge.“ Einer der Höhepunkte zum Abschluss der diesjährigen Freiluftsaison der Leichtathleten ist am 1. Oktober die Landesmeisterschaft der Mannschaften in Sanitz . Krönendes Highlight der Saison ist dann die Landesmeisterschaft im Crosslauf, Anfang November, in Bad Doberan.

Dieter Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hier hat sie das Sagen: Birgit Socher (63) leitet als Präsidentin der Bürgerschaft alle Sitzungen des Stadtparlaments.

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) klagt über die Folgen der Kreisgebietsreform

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.