Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Mulsower SV verkürzt Abstand zu Tabellenführer TSG Neubukow

Neubukow Mulsower SV verkürzt Abstand zu Tabellenführer TSG Neubukow

Als einziges Team aus der oberen Tabellenhälfte der Fußball-Kreisoberliga Warnow konnte der Mulsower SV gewinnen und so vom Remis der Neubukower gegen Kühlungsborn II profitieren.

Neubukow. Als einziges Team aus der oberen Tabellenhälfte der Fußball-Kreisoberliga Warnow konnte der Mulsower SV gewinnen und so vom Remis der Neubukower gegen Kühlungsborn II profitieren. Ein Punkt trennt jetzt nur noch die beiden führenden Teams.

TSG Neubukow — FSV Kühlungsborn II 2:2 (0:2) . Beim Tabellenführer TSG Neubukow waren die Gäste auf einem guten Weg zum Auswärtssieg. Doch die TSG drehte nach der Pause auf und vermied die zweite Saisonniederlage. Mit dem 2:2 verteidigte Neubukow die Tabellenführung und die beeindruckende Heimspiel-Serie. Seit 13 Spielen ist die TSG zu Hause unbesiegt. Die letzte Pleite gab es im Dezember 2014 gegen Kühlungsborn II. Einem erneuten FSV-Sieg stand eine schlechtere zweite Hälfte im Wege, meinte Kühlungsborns Co-Trainer Norman Ruß. In der 19. Minute traf TSG-Verteidiger Robert Dommack zum 0:1 ins eigene Tor. Eine Minute später erzielte Tommy Kelling das 0:2. „Nach einem 0:2 muss man erst einmal zurückkommen", meinte TSG-Trainer Jan Wendt, der sich nach der Pause über einen Doppelschlag von Alexander Flohr (65.) und Sven Neubert (67.) freuen konnte.

Mulsower SV — UFC Arminia Rostock 6:0 (3:0) . Mit einem Auftakt nach Maß startete der Mulsower SV in die Rückrunde. Gegen den UFC Arminia gewann der MSV mit 6:0 und setzte ein Ausrufezeichen im Aufstiegskampf. Nach abwartendem Beginn gingen die „Störche“ durch Timo Westphal (22.) in Führung. Lars Neumann (38.) und Philipp Losch (42.) erhöhten noch vor dem Pausenpfiff auf 3:0. Thomas Brüsehaver (49./58.) und Timo Westphal (50.) machten kurz nach der Pause alles klar. Der Schlüssel zum Erfolg war laut MSV-Trainer Jens Neumann die geduldige Spielweise seiner Elf: „Wir haben nie die nötige Ruhe vermissen lassen", so Neumann.

Von jge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ Telefonforum

Zahlreiche Häuser und Wohnungen im Nordosten sind alt, schlecht gedämmt und ihre Bewohner benötigen eine neue Heizung. Häufig kann eine energetische Sanierung sinnvoll sein.

mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.