Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Piranhas zum Siegen verdammt

Rostock Piranhas zum Siegen verdammt

Wann platzt der sprichwörtliche Knoten beim Eishockey-Oberligisten REC Piranhas? In 16 Partien stehen bei den Rostockern lediglich neun Punkte zu Buche – eine düstere Bilanz.

Rostock. Wann platzt der sprichwörtliche Knoten beim Eishockey-Oberligisten REC Piranhas? In 16 Partien stehen bei den Rostockern lediglich neun Punkte zu Buche – eine düstere Bilanz. Der ehemalige Trainer Sergej Hatkevitch musste bereits vorzeitig die Segel streichen. Auch unter seinem Nachfolger Kenneth Latta ist zumindest rein von der Ergebnissen her keine Weiterentwicklung erfolgt. Noch ist der Neu-Trainer nämlich ohne sportlichen Erfolg. Lediglich aufgrund eines Fehlers auf dem Spielberichtsbogen der Füchse Duisburg wurden dem REC im Nachhinein drei Punkte zugesprochen.

Doch die Talfahrt könnte zumindest vorläufig an diesem Wochenende gestoppt werden. Heute (19.30 Uhr) im Spiel beim Tabellen-Zwölften ECC Preussen Berlin und am Sonntag (19.00 Uhr, Schillingallee) im Ostsee-Derby gegen Timmendorf (13.) stehen vermeintlich leichtere Aufgaben auf dem Spielplan der Piranhas.

Doch vor allem in der Offensive müssen die Piranhas effektiver agieren. In vielen der vorherigen Spiele schossen die Raubfische öfter auf das Tor als der jeweilige Gegner. Doch mit nur 37 Toren ist die Sturmreihe der Rostocker die zweitschwächste der Liga. Nur der heutige Kontrahent aus Berlin hat eine schlechtere Ausbeute (35).

Nur bei zwei Siegen besteht eine realistische Chance, den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu halten. René Warning

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Traditionsklub liefert Greifswald im Achtelfinale einen großen Kampf, scheidet jedoch aus.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.