Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Reriks Segler haben viel vor

Rerik Reriks Segler haben viel vor

In zwei Monaten beginnt für Nachwuchsskipper die neue Regatta-Saison

Voriger Artikel
Landesligisten mit Testerfolgen
Nächster Artikel
Fußballer arbeiten am Feinschliff

Ben Never wird als einziger Reriker in der kommenden Regattasaison in der Optiklasse A starten.

Quelle: Foto: Carl Warning

Rerik. Die Regattasegler der Nachwuchsabteilung des Seglervereins „Alt-Gaarz“ aus Rerik stecken schon mitten in den Vorbereitungen für die neue Wettkampfsaison. Und das aus gutem Grund: Bereits am 1. April fällt der erste Startschuss des neuen Regattajahres.

Regattaplan SVAG Rerik

1./2. April, Bernsteinpokal Ribnitz: Bootsklassen Cadet, Optimist

6./7. Mai, Ostseecup Warnemünde: Cadet

27./28. Mai, Opticup Plau:

Optimist

17./18. Juni, Eurawassercup Rostock: Cadet, Laser, Optimist 24./25. Juni, Sommersonnenwendenregatta Rerik: Cadet, Optimist

9./10. September, Landesjugendmeisterschaft Schwerin:

Cadet, Laser, Optimist

Auf dem Saaler Bodden bei Ribnitz-Damgarten werden die Reriker Nachwuchssegler das erste Mal auf ihre Konkurrenten treffen. Aber auch für die Trainer des Vereins werden die ersten Wettfahrten ein wichtiger Testlauf sein. Danach wissen sie genau, wie sie ihre Schützlinge auf die folgenden Regatten vorzubereiten und einzustimmen haben. Erneut sind die Jugendlichen mit ihrem frühen Wettkampftermin Vorreiter im Verein, denn die erwachsen Segler beenden erst Mitte April mit dem Einkranen der Yachten am Haffanleger in Rerik die Winterzeit.

Während der Osterferien werden die Segler des SVAG wieder ein Trainingslager auf heimischem Revier durchführen. Aber anders als in den Vorjahren bleiben die Reriker dieses Mal überwiegend unter sich.

Die Jungsegler aus den befreundeten Vereinen können nicht mehr an gewohnter Stelle im Ort untergebracht werden, da das Jugendgästehaus nicht mehr existiert. Die Reriker erhoffen sich von den intensiven Trainingstagen wieder auf ihre optimale sportliche Form zu kommen.

Die Reriker Optimisten starten mit einem Segler im A-Bereich und fünf Seglern im B-Bereich in die Saison. Der Umstieg in den Optimist A erfolgt nach Erreichen einer Punktzahl, die erst über einen längeren Zeitraum auf Regatten ersegelt werden muss. Saisonhöhepunkt wird die Landesjugendmeisterschaft auf dem Schweriner See sein.

Für die Cadets werden die Ergebnisse in diesem Jahr besonders wichtig sein. Die Rangliste aus allen Regatten, sowie eine Ausscheidungsregatta im Oktober fließen bereits in die Qualifikation für die Heim-WM 2018 ein.

Diese wird im Sommer des nächsten Jahres in Bodstedt stattfinden. Für die zehn Zweimannbesatzungen des SVAG stehen aber im Frühjahr noch andere wichtige Regatten an. Eines der Hauptevents mit traditionell vielen Teilnehmern wird der Ostseecup in Warnemünde sein. Weiterhin steht die Teilnahme an offenen Meisterschaften in Polen im Programm.

In der Bootsklasse Laser beginnen sechs Reriker das Training. Auch sie werden versuchen, auf Regatten in ganz Mecklenburg-Vorpommern ihre Leistungen zu verbessern. Ziel ist auch hier eine gute Platzierung bei der Landesjugendmeisterschaft in Schwerin.

Interessierte Besucher in Rerik werden im Juni am meisten vom aktiven Segelsport zu sehen bekommen. Der SVAG ist traditionell der Gastgeber der Sommersonnenwendenregatta. Hier werden etwa 130 Boote auf dem Reriker Salzhaff erwartet. Die Regatta ist für fünf Bootsklassen ausgeschrieben, so viele wie noch nie.

Die meisten Starter werden im Optimist A und B erwartet. Auch die Jugendbootsklasse Cadet war in den vergangenen Jahren stark vertreten. Die International-14 werden nach ihrem Debüt im vergangenen Jahr erneut Kurs auf Rerik nehmen. Erstmals dabei werden 2017 die Musto-Skiffs sein.

Das Musto Skiff ist ein Einhand-Segelskiff mit einer Länge von 4,55 Metern. Es ist durch ein Trapez, ein Gennaker, Flügel und geringes Gewicht ausgezeichnet.

Voller Erwartung ist Torsten Chudzik, einer Wettfahrtleiter der Regatta: „Für den Verein ist diese Veranstaltung im Juni die wichtigste im ganzen Jahr. Wir hoffen, dass wir mit unserer Arbeit in den letzten Jahren überzeugen konnten und wir ein starkes Teilnehmerfeld zusammenbekommen.“

Carl Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.