Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Reserve gibt möglichen Sieg aus der Hand

Reserve gibt möglichen Sieg aus der Hand

Verbandsliga West, Männer: HSG ESV Schwerin-Leezen – Bad Doberaner SV II 19:18 (11:9) Aufgrund einer dürftigen Offensivleistung und schwachen zehn Minuten ...

Verbandsliga West, Männer: HSG ESV Schwerin-Leezen – Bad Doberaner SV II 19:18 (11:9) Aufgrund einer dürftigen Offensivleistung und schwachen zehn Minuten am Spielende haben die Doberaner Reserve-Handballer ihren ersten Sieg nach dem Abstieg aus der MV-Liga verpasst. „Wir sind aber selber Schuld. Dieses Spiel dürfen wir nie aus der Hand geben", meinte Kapitän Hans Wachtel. Doch weil die Gäste nach ihrer 17:14-Führung weiterhin eine fahrlässige Chancenverwertung an den Tag legten und bei den Hausherren zugleich das Wurfglück zurückkehrte, kippte das Spiel zu Gunsten des Aufsteigers aus der Landeshauptstadt.

„Gute Ansätze waren da", versuchte Wachtel etwas Positives aus dem Spiel mitzunehmen. Was das letztlich wert ist, wird sich schon in der kommenden Woche zeigen: Am Sonnabend (16.30 Uhr, Stadthalle) geht es für die DSV-Reserve gegen den mit einem Sieg gestarteten VfL Neukloster.

DSV II: Mo. Ludwig, Polkow, Läritz - Wosar, Sitarek 5, Wachtel 2/2, Stölken 1, Sachs 2, Busse 1, Voß 4, Mi. Ludwig 3, Krüger.

rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.