Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Routinier Ingo Schultz wechselt zum SV Parkentin

Bad Doberan Routinier Ingo Schultz wechselt zum SV Parkentin

Der langjährige Kapitän des FSV Kühlungsborn schließt sich wie Tom Blödorn (vorher Kröpeliner SV) dem Kreisoberliga-Aufsteiger an / Klubs rüsten kräftig auf

Voriger Artikel
Daniel-Nivel-Cup: Hansa-Torwart hält drei von vier Neunmetern
Nächster Artikel
Talent Jan Ole Schwarz erzielt schnellste Zeit in Papendorf

Der erfahrene Defensivspezialist Ingo Schultz (r.), in der vergangenen Saison noch für den FSV Kühlungsborn im Einsatz, wird in der neuen Spielzeit das Trikot des SV Parkentin überstreifen.

Quelle: Johannes Weber

Bad Doberan. Der Ball ruht in den Fußball-Spielklassen des Kreises. Hinter den Kulissen basteln die Klubs jedoch fleißig an den Kadern für die neue Spielzeit. Bis gestern hatten wechselwillige Spieler Zeit, sich in ihren alten Vereinen abzumelden. Anmeldungen bei neuen Klubs sind noch bis zum Ende der Wechselperiode am 31. August möglich. Die Spielzeit startet am 12./13. August mit der ersten Runde im Kreispokal Warnow.

KREISOBERLIGA

Ein Wechsel, der besonders für Aufsehen sorgt, ist der von Ingo Schultz zum Kreisoberliga-Aufsteiger SV Parkentin. Der 30-Jährige schnürte in den vergangenen sieben Jahren die Töppen für den FSV Kühlungsborn. Schultz ist nicht der einzige Akteur, der höherklassig spielte und sich nun den Parkentinern anschließt. Auch Tom Blödorn, der viele Jahre für den Kröpeliner SV auf Landesebene kickte, stößt neu dazu.

„Ich erhoffe mir durch die beiden Zugänge einen Motivationsschub für die gesamte Mannschaft. Sie erhöhen die Qualität und sollen das Team auch im Training nach vorne bringen“, sagt Parkentins Trainer Christoph Wagner, der mit Norman Tzschoppe (Helgas Kitchen Rostock) und Sebastian Kizina (Neukalen) auf zwei weitere Zugänge bauen kann. Die Mannschaft verlassen hat lediglich Martin Gibcke, der in die eigene „Zweite“ geht.

TSG Neubukow

Zugänge: noch keine

Abgänge: Martin Zielinski (Eintracht Sanitz/Groß Lüsewitz)

SSV Satow

Zugänge: Nico Oemler (Doberaner FC), Franko Roß (Reinshagen), Christian Roehl, Thomas Bässler (beide PSV Rostock II), Jonas Hüttig, Phillip Kandula, Georg Kirstein, Jonas Bradtka und Toni Altmann (alle eigene A-Jugend)

Abgänge: noch keine

FSV Kühlungsborn II

Zugänge: Marius Granz, Stefan Eichhorst (beide Rerik)

Abgänge: Ole Säger (1. Mannschaft), Franz Batke (Kröpelin), Victor Vrabec (Wittenbeck)

KREISLIGA

Einen Neuanfang muss der SV Reinshagen wagen. Nach dem Abstieg in die Kreisliga haben Ronny Pape, Mario Lange (beide Ü 35), Stephan Burwitz (Umzug), Franko Roß (Satow) und Phillipp Schwarz (Ziel unbekannt) den Klub verlassen. Zudem wurde der Posten des Cheftrainers neu besetzt. Das Duo Andre Zeimert/René Kruppa hörte auf, Andreas Bartsch (vorher 2. Mannschaft) übernimmt.

„Zusammen mit Co-Trainer Denny Lüth habe ich versucht, viele Kontakte zu knüpfen. Wir sind auf Spieler zugegangen“, erklärt Bartsch. Zu den Reinshäger Neuzugängen zählen Wals Winkler (Kröpelin), Tim Grubert (Warnow Papendorf), Eike Christian Vorlauf (SV Rövershagen II).

Doberaner FC II

Zugänge: Thomas Schönfeld (Parkentin II), Alexander Werwein (vereinslos)

Abgänge: Sebastian Thomas, Matthias Schwarz (beide Fußballpause), Sören Rössler (Jürgenshagen)

SV Steilküste Rerik

Zugänge: Jan Hader, Maik Schoknecht (beide Kröpelin) Marvin Jost (eigene A-Jugend)

Abgänge: Marius Granz, Stefan Eichhorst (beide Kühlungsborn II), Robert Swart (Auszeit)

SV Pepelow

Zugänge: Florian Töpfer (SG Motor N. Rostock), Max Cramer (vereinslos)

Abgänge: Daniel Wulff (TSG Neubukow Ü 35)

SV Rethwisch

Zugänge: Denny Eltner (PSV Rostock IV)

Abgänge: Marcel Drefahl (eigene Ü35), Martin Kirschke (Umzug)

1. FC Obotrit Bargeshagen

Zugänge: Kaweh Djamali (VfB Hannover-Wülfel), Marcel Böttcher (Pommern Pasewalk)

Abgang: Martin Kraatz (Unbekannt)

1. KREISKLASSE

Auch der Kröpeliner SV sortiert sich neu. Die Mühlenstädter verzichteten auf ihr Startrecht in der Kreisoberliga und nahmen den Platz der zweiten Mannschaft in der 1. Kreisklasse ein. Der personelle Aderlass mit 16 Spielern folgte.

Kröpeliner SV

Zugänge: Franz Batke (FSV Kühlungsborn II)

Abgänge: Tom Blödorn (Parkentin), Wals Winkler (Reinshagen), David Pusch (Rühn), Glen Werner (Graal-Müritz II), Jan Wähnke, Jan Gehrmann (beide Doberaner FC), Florian Thielert, Ole Johannisson, Felix Braun, Tino Brüsehaver, Utz Braun, Mathias Eich (alle Laufbahnende), Paul Weygandt, David Brückner (beide Ziel unbekannt), Jan Harder, Maik Schoknecht (beide Rerik)

SV Wittenbeck

Zugang: Victor Vrabec (FSV Kühlungsborn II)

SV Parkentin II

Zugang: Martin Gibcke (1. Mannschaft)

Abgang: Thomas Schönfeld (DFC II)

• Mehr zum Kreisfußball unter: www.oz-sportbuzzer.de

Jan Gehrmann und Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
vian-les Bains

Noch ist nichts erreicht. Mit dieser Einstellung geht Weltmeister Deutschland die erste extreme EM-Bewährungsprobe gegen Italien an. Der Bundestrainer hat keine schlaflosen Nächte vor dem erneuten Duell gegen den Angstgegner. Er hält sein Personal unter Spannung.

mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.