Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Segler feiern Jahresabschluss

Kühlungsborn Segler feiern Jahresabschluss

Nachwuchs bekommt neues Trainingszentrum am Hafen

Voriger Artikel
Maria und Liam in der Halle erfolgreich
Nächster Artikel
Letzter Akt vor der Winterpause

Der Segelclub Kühlungsborn verfügt inzwischen über eine starke Nachwuchsabteilung. FOTO: YVONNE MENZEL

Kühlungsborn. In dieser Woche stehen die letzten Höhepunktes des Jahres 2016 für die Mitglieder des Segelclubs Kühlungsborn auf dem Programm. Heute Abend werten die erwachsenen Segler die Saison und dabei vor allem den internen Vereinswettbewerb um die Mittwochsregatta mit einem Grünkohlessen in der Vereinsgaststätte „Zum Harten Törn“ aus.

OZ-Bild

Nachwuchs bekommt neues Trainingszentrum am Hafen

Zur Bildergalerie

Und am Sonnabend startet dann am selben Ort die traditionelle Weihnachtsfeier, zu der die Clubmitglieder auch ihre Partner mitbringe. Bei beiden Treffern richten die Mitglieder ihren Blick zurück auf eine ereignisreiche Saison mit vielen Wettkämpfen.

Die erste Regatta richtete der Segelcub Kühlungsborn sehr früh aus. Mitte März waren die Mini-Folkeboote mit zum Teil internationalen Teilnehmern zum „Goldpokal“ im Ostseebad zu Gast. Die „Skipper“ standen bei eisigen Temperaturen auf dem Steg im Bootshafen und steuerten ihre Modellboote mit einer Fernbedienung um den ausgelegten Regattakurs. Dabei ging es zu, wie bei einer großen Regatta mit Wettfahrtleitung, Jury und Tonnenleger.

Die Optisegler der Nachwuchsabteilung fuhren dann bereits Mitte April ins Trainingslager auf den Plauer See. „Das Revier dort eignet sich besonders gut für die Opti-Anfänger, die teilweise vorher noch nie in einem Boot saßen. Die ruhigen Bedingungen auf dem See geben den Anfängern Sicherheit, die sie später für das Segeln auf der Ostsee brauchen“, weiß Dr. Peter Menzel, Vorsitzender des Segelclubs.

Ende April fand das offizielle Ansegeln statt. Die Katamarane segelten eine Wettfahrt aus und die Optisegler der Jugendgruppe segelten vom Hafen zum Segelclubgelände in West. Dort wurde zur Stärkung kurz angelegt und dann ging es wieder zurück nach Ost.

Bei der prestigeträchtigen Regatta Ende Juni um den Dragon Grand Prix übernahm der Segelclub Kühlungsborn bereits zum vierten Mal die Rolle des Ausrichters und Gastgebers. Den Pokal gewann nach fünf Wettfahrten ein Team aus Mecklenburg-Vorpommern um Steuermann Michael Schmidt.

Zwei Clubmitglieder bekamen die Chance, auf einem Drachen bei diesem Grand Prix mitzusegeln. Die 130 Segler genossen neben den spannenden Wettfahrten auf dem Wasser auch zum Teil gemeinsam mit ihren Familien das Flair unseres Ostseebades. Viele werden wiederkommen.

Auch die Ranglistenregatta um den Promenadenpokal der Contender ist aus dem maritimen Veranstaltungsplan in Kühlungsborn nicht mehr wegzudenken. Bei anspruchvollem südlichen Wind absolvierten die Einhandsegler im August mit ihren Trapezjollen den ausgelegten Dreieckskurs. Nach insgesamt sechs Wettfahrten ging der Sieg an den Hamburger Christian Krupp. Vor wenigen Wochen, im Oktober wurden die Boote bereits wieder eingelagert. Vor allem für die Kinder- und Jugendlichen bedeutet die Winterpause jedoch nicht, dass sie die Füße hochlegen und auf den Sommer warten. Für sie gilt es, das theoretische Grundlagenwissen zu festigen und zu erweitern. Das für Prüfungen nötige Wissen für Führerscheine wie den Jüngstensegelschein oder den Sportbootführerschein werden dann vermittelt. Neben der Theorie wird auch der Körper mit wöchentlichem Sport in der Turnhalle und gelegentlichem Schwimmtraining fit gehalten. Außerdem werden Ausflüge für die Clubmitglieder organisiert. Dabei sollen verschiedene Werften und eine Segelmacherei besucht werden.

Auch werden jetzt schon die Höhepunkte der kommenden Saison 2017 vorbereitet. Für Anfang Juli ist die erneute Durchführung des Dragon Grand Prix mit Ausgangspunkt im Bootshafen geplant.

Im August werden sich die Contendersegler wieder zum Promenadenpokal am Clubgelände zusammenfinden. Außerdem ist für den kommenden September wieder die Ausrichtung der Ranglistenregatta der Katamarane der Hobie-Klasse im Rahmen des Kühlungsbornpokals geplant.

Die Gruppe der Optisegler wird traditionell im Frühjahr mit dem Segelcamp auf dem Plauer See in die Segelsaison starten. Für die erfahreneren Segler ist die Teilnahme an Regatten in der Umgebung geplant. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden clubinterne Regatten mit Katamaranen monatlich und mit den Yachten wöchentlich organisiert.

Zu den wichtigen Projekten des Segelclubs gehört auch die Errichtung des neuen Jüngstensegelzentrums am Bootshafen. Hierfür wurden die ersten planerischen Schritte eingeleitet. Mit der Umsetzung des Vorhabens würden sich die Bedingungen für die Nachwuchsarbeit noch weiter verbessern.

Yvonne Menzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorpommersche Wirtschaftsgeschichte in zweiter Generation: Tochter Bianca Y. Juha (l.), Sohn Sebastian Braun (2.v.l.) sowie die Eltern Norbert und Dagmar. FOTO: BRAUN-GRUPPE

Mit Medizin, Mode und Wurst macht die Greifswalder Braun-Gruppe Hunderte Millionen Euro Umsatz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.