Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Stetiger Zuwachs bei DSV-Geräteturnern

Bad Doberan Stetiger Zuwachs bei DSV-Geräteturnern

45 Kinder trainieren regelmäßig in der Sektion des Doberaner SV/Verein sucht noch Siebenjährige

Voriger Artikel
KSV-Oldies behaupten Spitzenplatz
Nächster Artikel
Kühlungsborner Meerkampf wird gut angenommen

45 Kinder gehören der Sektion Geräteturnen an, die von den Übungsleiterinnen Gabriele Jentoch (links hinten) und Annegret Boedecker (rechts unten) geführt werden.

Quelle: Sabine Hügelland

Bad Doberan. Sie biegen ihre Körper elegant, schlagen ein Rad und bewegen sich scheinbar leichtfüßig auf der Sportmatte und an den Geräten. Wiebke Wichmann, Lara Seeliger, Elena Torbahn und Lilli Meerkatz, allesamt Mitglieder der Sparte Geräteturnen im Bad Doberaner SV, finden, ihre Übungsleiterinnen seien „einfach super“. Unter der Leitung von Gabriele Jentoch und Annegret Boedecker macht den jungen Sportlerinnen das Training Spaß.

Insgesamt gehören 45 Kinder der Sektion Geräteturnen an. Nicht alle von ihnen betreiben den Sport auch im Wettkampf, für einige bleibt er Freizeitbeschäftigung. „Wir konnten uns erweitern. Dafür haben wir eine Gruppe mit Drei- bis Vierjährigen und eine für Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren eröffnet“, so Gabriele Jentoch.

Anna-Lena Golz, die seit zehn Jahren dabei ist, nahm bereits an den Landesmeisterschaften der Erwachsenen teil. Im März zeigten die Großen der Altersklasse 10 bis 15 beim „Bernsteinpokal“ in Ribnitz-Damgarten ihr Können.

Die Kleinen der Altersklasse 8 absolvieren ihren wichtigsten Wettkampf — die Landesmeisterschaft, in Bad Doberan. Inwieweit die Sektion künftig ein regelmäßiges einheitliches Training für alle anbieten kann, steht noch nicht fest. „Wir können derzeit nicht detailliert planen, weil noch kein genauer Termin für den Abriss und Neubau der Sporthalle am Busbahnhof feststeht", sagt Gabriele Jentoch und ergänzt: „Bisher sind wir über drei Sporthallen verstreut. Schön wäre es, wenn wir später alle hier trainieren könnten."

Schon der Geräte wegen, die dort Platz haben und gut aufgebaut werden können. Bisher finden Trainingseinheiten auch in der Buchenberg-Turnhalle und am Kellerswald statt. Vor zehn Jahren gründete Gabriele Jentoch die Abteilung Geräteturnen. Die Systemadministratorin begann mit einer Gruppe.

„Wir haben uns so langsam nach oben entwickelt", sagt sie. Inzwischen sind es sechs Gruppen und vier Übungsleiter. „Wir freuen uns, zwei weitere Übungsleiterinnen zu gewonnen zu haben. Sie konnten bereits den Grundkurs absolvieren." Die 17-jährige Julia Richardt begann selbst mit zehn Jahren zu trainieren. Doreen Torbahn hat zwei eigene Kinder in dieser Abteilung und ist ebenfalls sehr sportlich.

Gabriele Jentoch und Annegret Boedecker besitzen die C-Lizenz, die sie als Fach-Trainerin auszeichnen. „Ich habe auch die Kampfrichterlizenz. Wir brauchen aber trotzdem noch weitere Unterstützung im Übungsleiter- und Kampfrichterbereich", sagt Gabriele Jentoch, die aber auch noch Kinder für die Turngruppen sucht.

Trainiert wird jeden Tag von Dienstag bis Sonnabend. „Zurzeit fehlt es uns an Siebenjährigen. Etwa zehn aus einer Altersklasse sollten in den Gruppen der jüngsten und jungen Turner sein." sagt die 57-Jährige. Kraft, Beweglichkeit und technisches Geschick haben sowie Körperspannung halten können, das sind die sportlichen Anforderungen an die Mitglieder.

Annegret Boedecker stammt von der Akrobatik in Warnemünde. Die Pädagogin der Buchenbergschule studierte Sport, Geschichte und Philosophie. „In der Schule haben wir eine kleine Gruppe Geräteturnen.

Deshalb schlug ich die Kooperation mit dem Sportverein vor, damit wir uns helfen und unterstützen können."

Von Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Am 21. Mai treten die Puhdys, City und Karat als Rocklegenden in Ralswiek auf / Ein paar Karten gibt es noch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.