Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis: KSV-Team ist auch rechnerisch abgestiegen

Kröpelin Tischtennis: KSV-Team ist auch rechnerisch abgestiegen

Am Sonnabend empfing das TT-Team des Kröpeliner SV den TTSV Neubrandenburg. Gegen den Vierten der Verbandsliga war der KSV erneut in der Außenseiterrolle, was sich schon früh in der Partie bestätigte.

Kröpelin. Am Sonnabend empfing das TT-Team des Kröpeliner SV den TTSV Neubrandenburg. Gegen den Vierten der Verbandsliga war der KSV erneut in der Außenseiterrolle, was sich schon früh in der Partie bestätigte.

Schnell führten die Gäste aus der Vier-Tore-Stadt mit 4:1. Nur Jan Vick gewann mit seinem Partner Maik Peters das Doppel gegen das Neubrandenburger Duo Jörg Boike und Guido Ramlow mit 3:1. Wie so oft in dieser Saison konnten die Kröpeliner noch einmal auf 3:5 verkürzen, nachdem Maik Peters und Heiko Never ihre Partien gewannen. Doch ernsthaft waren die Gäste nicht mehr in Gefahr zu bringen.

Vier Einzelniederlagen in Serie besiegelten die dritte Heimniederlage in der Rückrunde. Durch diese Pleite sind die Schusterstädter nun auch rechnerisch abgestiegen und werden nach nur einem Jahr in der höchsten Spielklasse des Landes im kommenden Spieljahr wieder in der Landesliga an den Start gehen.

Dort spielt die zweite Vertretung des KSV derzeit ebenso erfolglos. Von Ausfällen arg gebeutelt ging es am Sonntag gegen den Tabellenführer der Staffel Ost, den SV Medizin Stralsund. Die Hansestädter wurden dabei ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht. Die KSV-Reserve lag schnell mit 0:6 hinten. Gerhard Peters kratzte gegen Michael Carls am Ehrenpunkt für die Gastgeber. Ein Sieg blieb ihm aber trotz 2:1-Satzführung verwehrt. Als die Vorentscheidung beim Stand von 0:9 längst gefallen war, sorgte Ersatzspielerin Gaby Dombrowski für den einzigen Sieg des KSV und gewann 3:1 gegen Daniel Heinze. Jetzt hoffen die Kröpeliner, dass ihr Puffer auf den Abstiegsplatz in den nächsten Partien bestehen bleibt.

Von Fabian Gläser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.