Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Vielseitig und souverän: Georg Koch siegt in Polen

Kwieki/Polen Vielseitig und souverän: Georg Koch siegt in Polen

In der polnischen Ortschaft Kwieki (polnisch Czersk), 50 Kilometer westlich von Gdansk, fand am Wochenende ein internationales Vielseitigkeitsturnier statt.

Voriger Artikel
Beachvolleyball-Turnier mit hohem Party-Faktor
Nächster Artikel
Drei Tage Beachvolleyball und Party am Strand

Der 62-jährige Georg Koch aus Parkentin hat in Polen mit Lux die Hauptprüfung in der Vielseitigkeit gewonnen.

Quelle: Jutta Wego

Kwieki/Polen. In der polnischen Ortschaft Kwieki (polnisch Czersk), 50 Kilometer westlich von Gdansk, fand am Wochenende ein internationales Vielseitigkeitsturnier statt. Aus Mecklenburg-Vorpommern waren Georg Koch (Parkentin) und Christiane sowie Tochter Lotta Schroeder aus Greifswald dabei.

Hauptprüfung war eine Ein-Sterne CIC-Prüfung. Georg Koch sattelte in dieser Prüfung seinen elfjährigen Mecklenburger Wallach Lux. Mit dem Sohn des Luxor von Ganschow war er bereits im Juni in Kwieki dabei und wurde damals in einer M-Vielseitigkeit Siebter. Dass Polen ein erfolgreiches Pflaster für Koch ist, bewies er bereits im Mai, als der 62-Jährige in Stara Milosna mit Lux eine Vielseitigkeitsprüfung der mittelschweren Klasse gewann.

Am Wochenende gingen Georg Koch und Lux bereits nach der Dressur mit 71,48 Prozent der möglichen Punkte (umgerechnet 42,80 Minuspunkte) in Führung.

Weder im Gelände noch im Springparcours kamen Minuspunkte hinzu, so dass das Mecklenburger Paar einen eindrucksvollen Sieg feierte. Zur Zweiten Weronika Laskowska mit Etos (Gdansk/POL), die die Prüfung mit 49,10 Punkten abschloss, hatte Georg Koch sogar noch einen Parcours-Abwurf gut.

Es war nicht der einzige Sieg den der Parkentiner in Polen feiern durfte. Mit der von seiner Frau Inge Koch gezogenen elfjährigen Mecklenburger Stute Merlin (v. Marlesko xx) gewann er auch die nationale Vielseitigkeitsprüfung Klasse L. Wie mit Lux war es auch mit Merlin ein Start-Ziel-Sieg. Mit 43,80 Punkten startete er ins Gelände und blieb dort ebenso strafpunktfrei wie im Springparcours. Pauline Wieczorek aus Nowielice wurde mit 45,30 Strafpunkten auf Czacza Zweite. In dieser Prüfung konnte sich auch die Greifswalderin Lotta Schroeder mit dem Ponyhengst Dorian Gray an 4. Stelle platzieren.

Auch sie beendete die Prüfung mit ihrem Dressurergebnis von 48,10 Punkten. Mutter Christiane ritt den fünfjährigen Niederländer Geronimo in der A-Vielseitigkeit mit 46,30 Punkten (ebenfalls ihr Dressurergebnis) auf den zweiten Platz.

Franz Wego

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Angela Merkel im Gespräch im Kanzleramt mit OZ-Chefredakteur Andreas Ebel (r.) und RND-Chefkorrespondent Dieter Wonka.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (62) stehen turbulente Wochen bevor – im Interview mit der OSTSEE-ZEITUNG äußert sie sich zu Problemen mit Russland und der Türkei, blickt auf die Landtagswahl in MV und freut sich über den Werften-Investor im Land

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.