Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Volleyballer sind chancenlos

Rostock Volleyballer sind chancenlos

SV Warnemünde verliert 0:3 gegen den Spitzenreiter

Rostock. Da war nichts zu holen. Die Zweitliga-Volleyballer des SV Warnemünde haben am Sonnabend gegen Spitzenreiter CV Mitteldeutschland mit 0:3 (13:25, 19:25, 19:25) verloren. Zwar peitschten rund 400 Fans in der Rostocker Ospa-Arena ihr Team nach vorne. Doch es half nichts. Die Gastgeber machten zu viele Fehler, waren phasenweise mit dem Spiel der schnellen und spielfreudigen Gäste überfordert. Die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt, die unter Profibedingungen trainiert, war einfach eine Nummer zu groß für die Warnemünder. In der Tabelle der 2. Bundesliga Nord rutschte der SVW (weiter 4 Punkte) auf den zwölften und damit vorletzten Rang ab.

Am kommenden Wochenende haben die Warnemünder spielfrei. Eine Woche später gastiert der Aufsteiger dann zum richtungsweisenden Spiel beim Tabellenneunten VC Bitterfeld- Wolfen (6 Punkte). SVW-Coach Christian Hinze sagt: „Das wird ein wichtiges Spiel.“ Sein Team müsse bis Weihnachten noch ein, zwei Partien gewinnen, dann bleibt der angestrebte Klassenverbleib ein realistisches Ziel.

tb

SV Warnemünde: Schille, Strübing, Günther, Liefke, Kowalkowski, Mehlberg, Ernst, Nikolaus, Hannemann, Jagusch.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Volleyballerinnen gastieren in 2. Liga bei Aufsteiger Bad Laer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.