Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Weltbeste Segler starten in Kühlungsborn

Kühlungsborn Weltbeste Segler starten in Kühlungsborn

In zwei Wochen kommt die Drachen-Elite nach Kühlungsborn, um am Dragon Grand Prix teilzunehmen.

Voriger Artikel
Reifen, Licht, Öl: Rad-Doktoren haben Hochkonjunktur
Nächster Artikel
Doch noch Rettung für Renntage 2016?

In zwei Wochen wetteifern Drachensegler aus aller Welt vor Kühlungsborn um den Dragon Grand Prix.

Quelle: Ricardo Pinto/dragon Grand Prix

Kühlungsborn. Diese Regatta gehört als sogenanntes „Grade 1 Event“ der International Dragon Association (IDA) zu den vier hochrangigsten Wettbewerben auf internationaler Ebene in der Drachenklasse. Vom 22. bis zum 26. Juni trifft sich die Segler-Elite in Kühlungsborn, um am Dragon Grand Prix teilzunehmen.

Erfreulich, dass sich viele Helfer gemeldet haben.“Dr. Peter Menzel,

Vorsitzender Segelclub Kühlungsborn

Der Segelclub Kühlungsborn richtet diese hochrangige Veranstaltung zum vierten Mal in Folge aus. Viele Segler sind inzwischen Stammgäste in Kühlungsborn geworden. Tommy Müller aus Hamburg segelte bereits die erste Drachen-Regatta (Deutsche Meisterschaft 2011) in Kühlungsborn mit und ist seitdem jedes Jahr wieder dabei. Das Ostseebad bietet mit seinem offenen Revier ohne Beeinträchtigung durch Seeschifffahrt, der kurzen Anfahrt zum Wettfahrtbereich und guter logistischer Infrastruktur die optimalen Voraussetzungen auch für große Starterfelder. Besonders zu schätzen wissen die Segler neben dem tollen Revier das ausgiebige Freizeitprogramm, das der Ort für sie und ihre Familien bereit hält.

Für den reibungslosen Ablauf der Rennen und das Drumherum sorgen viele Helfer, viele von ihnen sind Mitglieder im Segelclub und nehmen während dieser Zeit extra Urlaub. „Ich freue mich darüber, dass sich wieder so viele Freiwillige gemeldet haben. Ebenso erfreulich ist, dass Unternehmen aus Kühlungsborn uns als Sponsoren unterstützen“, betont Dr. Peter Menzel, der Vorsitzende des Segelclubs.

Wenige Wochen vor Beginn der Rennen deutet schon jetzt vieles auf ein Top-Starterfeld hin, was spannende Wettfahrten und ein hohes Leistungsniveau auf dem Wasser erwarten lässt. Darunter ist der aktuelle Ranglistenführer Hendrick Witzmann und der Zweite der Liste, Michael Zankel. Außerdem dabei ist der amtierende Weltmeister Yevgen Braslavetz aus Russland.

Insgesamt haben sich fast 40 Boote für die Regatta angemeldet. Die Segler segeln meistens zu dritt auf einem Boot und kommen aus der ganzen Welt angereist. Neben vielen deutschen Teilnehmern werden auch Segler aus umliegenden Ländern wie Dänemark, Estland, Großbritannien, Schweiz und von weiter weg wie Portugal, Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten mitsegeln.

Bis zu acht Wettfahrten werden von Mittwoch bis Samstag auf der Ostsee vor Kühlungsborn ausgetragen. Nach einer Steuermannsbesprechung um 10 Uhr am Mittwoch, bei der die Teilnehmer noch Fragen z.B.

an den Wettfahrtleiter stellen können, wird das erste Rennen um 12 Uhr gestartet. In Abhängigkeit von den Windbedingungen sind am Tag zwei Wettfahrten gesegelt. Donnerstag, Freitag und Samstag ist der erste Start jeweils für 11 Uhr geplant. Nach jedem Wettfahrttag wird der Tagessieger geehrt. Der Gesamtsieger steht am Samstagnachmittag fest.

• Internet: www.dragon-kuehlungsborn.de

Yvonne Menzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Der beliebte Schauspieler Dietmar Bär (55) stammt aus dem Ruhrpott, wo es zuweilen etwas rauer zugeht. Passt das zu seinem Lieblingssport Golf? Für Bär auf alle Fälle.

mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.