Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Wettsegeln vor Zuschauern

Kühlungsborn Wettsegeln vor Zuschauern

Um 11.30 Uhr ertönt morgen auf der Ostsee vor Warnemünde das Startsignal für die 15. Kühlungsborner Pfingstregatta. Daran beteiligt sind etwa 70 Yachten.

Voriger Artikel
DFC-Oldies: Ü40 musste Spiel absagen
Nächster Artikel
Sterne des Sports: Bis Ende August bewerben

Der Zieleinlauf der Kühlungsborner Pfingstregatta befindet sich unmittelbar vor der Seebrücke.

Quelle: Rolf Barkhorn

Kühlungsborn. Um 11.30 Uhr ertönt morgen auf der Ostsee vor Warnemünde das Startsignal für die 15. Kühlungsborner Pfingstregatta. Daran beteiligt sind etwa 70 Yachten. Um die Wertung für die Wettfahrt nach Kühlungsborn so gerecht wie möglich zu gestalten, werden die Boote in vier Yardstick-Klassen eingeteilt. Damit wird die unterschiedliche Bauweise und Segelgröße der einzelnen Yachtentypen berücksichtigt. In der Klasse I segeln die größeren Fahrtenyachten, die mittelgroßen Boote werden der Klasse II zugeteilt und alle kleineren in Klasse III zusammengefasst. Eine Extragruppe bilden die Yachten der „Hiddensee-Klasse“, die bei früheren Regatten in der dritten Gruppe dominierten, so dass andere kaum Gewinnchancen hatten. Gegen 13 Uhr kann mit dem Zieleinlauf der ersten Schiffe direkt vor der Kühlungsborner Seebrücke gerechnet werden. Gut zu sehen von Zuschauern an Land.

Rolf Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barcelona

Die moderne Formel 1 ist ein Datenpuzzle mit Millionen Teilen. Einem Tüftler wie Nico Rosberg kommt die Detailarbeit im Grenzbereich entgegen. Das hat sich der WM-Spitzenreiter auch bei Michael Schumacher abgeschaut.

mehr
Mehr aus Sport Doberan
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.