Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Streit beigelegt: Schulhof wird erweitert

Rethwisch Streit beigelegt: Schulhof wird erweitert

Schulausschuss gibt grünes Licht – Kinder an der Amtsschule in Rethwisch bekommen mehr Platz

Voriger Artikel
Skater angefahren und verletzt
Nächster Artikel
Unbekannte zünden Autos an

Ungenutzte Fläche: Das Areal zwischen altem Hort-Gebäude (rechts) und Schule soll umgestaltet werden.

Quelle: Lennart Plottke

Rethwisch. Nach langwierigen Verhandlungen und jeder Menge Streit haben sich die Gemeinden Börgerende-Rethwisch, Nienhagen und Admannshagen-Bargeshagen jetzt auf eine Erweiterung des Außengeländes an der Conventer Schule in Rethwisch geeinigt. Der Schulausschuss des Amtes Bad Doberan-Land segnete den Entwurf des Marlower Ingenieurbüros Voss & Muderack mehrheitlich ab, wonach es auf dem Schulhof einen neuen Rasen- und einen Basketballplatz, einen Bereich für Tischtennisplatten sowie entsprechende Zuwegungen geben soll. Dazu sind Zaunanlagen, Fahrradständer und „Lümmelbänke“ vorgesehen.

„Ich freue mich, dass wir endlich zu einem Ergebnis gekommen sind“, sagte der Ausschuss-Vorsitzende Klaus Bergmann. „Wenn auch mit mehrmonatiger Verzögerung.“ Im ersten Schritt soll jetzt ein Pachtvertrag für die benötigte Fläche aufgesetzt werden. „Dieser Vertrag muss aber nicht für immer und ewig gelten“, erklärte Bergmann. „Sondern nur so lange, wie die Schule die Erweiterung auch tatsächlich benötigt.“

Ein Streitpunkt: Auch die Hortkinder sollten auf der Fläche während der Öffnungszeiten des Hortes spielen können. „Es wird jetzt vertraglich geregelt, dass die Amtsschule das Hoheitsrecht behält und dem Hort einräumt, das Gelände mit zu nutzen“, erklärte Bargeshagens Bürgermeister Eduardo Catalán. „Alles andere hätte bedeutet, dass wir den Hort subventionieren – das hätte man gar nicht vermitteln können.“

Eine Aussage, über die sich Klaus Bergmann wunderte: „Wir reden hier doch nicht nur über die Kinder aus Börgerende-Rethwisch – den Hort besucht der Nachwuchs aus allen drei Amtsgemeinden.“ Dennoch:

Es sei jetzt geplant, einen internen Nutzungsvertrag zwischen dem Amt Doberan-Land als Schulträger und dem Hort der Gemeinde Börgerende-Rethwisch abzuschließen, der es den Kindern ermöglicht, auch über die reine Schulzeit hinaus das Gelände zu nutzen, so Bergmann.

Sollten diese im Beschluss aufgeführten Bedingungen tatsächlich in die Tat umgesetzt werden, könne er mit dem jetzt erzielten Ergebnis leben, machte Eduardo Catalán deutlich – und ließ Klaus Bergmann aufatmen: „Wir handeln hier auf ausdrücklichen Wunsch der Schule“, stellte der Schulausschuss-Vorsitzende klar. „Bereits am 29. Juli sowie am 1. September haben wir uns mit der Leitung, Mitarbeitern des Amtes und dem zuständigen Planungsbüro vor Ort getroffen – dabei ist sehr deutlich geworden, wie dringend eine Erweiterung des Schulhofes herbeigesehnt wird.“

Am 20. Oktober sollen die Ausschreibungen beendet sein. Im Anschluss tagt noch einmal der Schulausschuss – „und dann beginnen wir sofort mit den Baumaßnahmen“, kündigte Bergmann an. Noch in diesem Jahr ist die Herstellung der östlichen Flächen bis zur Rasenansaat vorgesehen – nach Anwuchs des Rasens sollen die kompletten Arbeiten bis zum 31. März kommenden Jahres abgeschlossen sein.

Die Gesamtkosten für die Erweiterung des Außengeländes an der Conventer Schule in Rethwisch werden auf eine Summe von 67800 Euro begrenzt.

Gestiegene Schülerzahlen machen Schulhof-Erweiterung notwendig

3 Gemeinden schicken ihre Kinder an die Amtsschule nach Rethwisch: neben Börgerende-Rethwisch auch Admannshagen-Bargeshagen und das Ostseebad Nienhagen.

65 Kinder wurden hier in diesem Jahr neu eingeschult – 406 Schüler besuchen derzeit die Conventer Schule. Der Pausenhof wird bei steigender Schülerzahl zu eng.

67800 Euro – auf diese Summe wurde die Erweiterung des Außengeländes im aktuellen Beschluss des Schulausschusses beschränkt.

Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.