Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Syrer, Afghanen und Deutsche feierten erstes Fest der Kulturen

Neubukow Syrer, Afghanen und Deutsche feierten erstes Fest der Kulturen

Neubukower Initiative lud in den Bürgerhausgarten / Flüchtlinge brachten Leckereien mit

Voriger Artikel
Erstes Fest der Kulturen
Nächster Artikel
Keine Probleme im Kreis? Kreistag lässt Sitzung ausfallen

Das erste Fest der Kulturen im Neubukower Bürgerhausgarten bereitet sichtlich Freude.

Quelle: Thomas Hoppe

Neubukow. Stoppelcross vor Jennewitz: Fast ohne Unterbrechung fahren an diesem Samstagmittag immer neue Motorsportfreunde auf den Acker, nur ein Pkw kommt dem Strom entgegen. Am Steuer die Sekretärin der Neubukower Kirchengemeinde. Jeanette Petersohn hat gerade Mann und Sohn zu den Motoren gebracht und eilt jetzt mit der kleinen Tochter in die Schliemann-

OZ-Bild

Neubukower Initiative lud in den Bürgerhausgarten / Flüchtlinge brachten Leckereien mit

Zur Bildergalerie

stadt, wo sie quasi selbst als ein Motor funktioniert. Sie ist die Mitorganisatorin des Festes der Kulturen, gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Helferteam um Doreen Prüter.

Pastorin Margret Pörksen heißt dann die zahlreichen Gäste im Bürgerhausgarten zum „ersten Fest der Kulturen“ herzlich willkommen. Von den Teilnehmern wurden herzhafte Fleisch- , Teig- und Gemüsespeisen mitgebracht, die ein großes Buffet füllen und es gibt Süßes, Kuchen und Getränke. Aus einer Musikanlage kommen arabische Gesänge – vereinzelt wird getanzt, Kinder werden geschminkt, manche basteln Marienkäfer aus Wolle: „Als kleine Glücksbringer“, wie die Pastorin erklärt. Sie dankt ausdrücklich dem Sozialbetreuer von den Maltesern, Arnoud Liska, der nur noch bis Ende September seinen bisherigen Partnern zur Seite stehen kann. Seine Mission ist aus staatlicher Sicht beendet. „Die Syrer in Neubukow sind jetzt alle offiziell als Flüchtlinge anerkannt und ich bin eigentlich für Asylbewerber zuständig“, erklärt das der Wahlkaminer, der ursprünglich aus der Nähe von Paris stammt. Der 44-Jährige findet aber, dass eine Regelung besser wäre, dass die enge Betreuung der syrischen Flüchtlinge nun nicht plötzlich aufhört. In Neubukow bleibe noch eine Familie aus Afghanistan zu betreuen und in Kröpelin zwei armenische Familien, doch drei Familien würden nicht für eine ganze Betreuer-Stelle reichen. Somit würden von bislang 30 Betreuern im Landkreis etwa 20 entlassen. Das findet er nicht gut, weil der Betreuungsbedarf sich auch bei anerkannten Flüchtlingen nicht verringere, im Gegenteil: „Sie haben viel mehr Behördengänge zu erledigen. Hinzu kommen die Auswirkungen der Traumata, die sie erlebt haben“. Doch da das Geld vom Land für solche Fälle versiegt, unterstützt der Landkreis auch weiterhin nur die Asylbewerberbetreuung. An den Tischen im Bürgerhausgarten werden manche Probleme sichtbar, die ohne Betreuer keine Regelung finden würden. Das Spektrum reicht von schweren Erkrankungen und nötigen Prothesen, über Kontoeröffnungen, Wohnungssuche, Familienstreitigkeiten bis hin zur möglichen betrieblichen Ausbildung.

Die Schliemannstädterin Renate Pawletta ist beeindruckt davon, wie Flüchtlinge, die schwere Schicksale erlitten haben, trotzdem Optimismus verbreiten und berichtet davon, wie ein Neubukower gemeinsam mit Flüchtlingen alte Fahrräder wieder auf Vordermann brachte und sie ihnen überließ. Nötige Ersatzteile hätten durch Spenden von Neubukowern besorgt werden können.

Irmtraut Gryzewski ist es z.B. wichtig, dass sich Betriebe die Lehrlings- oder Praktikantenbedarf haben, bei dem Helferteam melden. Unser Team ist seit einem Jahr dabei, sagt die Rollstuhlfahrerin und betont mit Nachdruck: „Wir schaffen das, sonst schafft es uns!“

Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.