Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Tierfreund bleibt auf hohen Kosten der Tierklinik sitzen

Rethwisch Tierfreund bleibt auf hohen Kosten der Tierklinik sitzen

Rethwischer Kleingärtner brachte verletzte Katze in die Tierklinik und muss nun über 1000 Euro zahlen / Rostocker Tierschutzverein bittet um Unterstützung und Spenden

Voriger Artikel
Fischer strandet auf verlassener Insel
Nächster Artikel
Tod am Bahnübergang: Kein Einzelfall

„Mauzi“ ist am rechten Hinterbein verletzt. Die Katze musste operiert werden. Die Kosten sind hoch.

Quelle: privat

Rethwisch. Sie sei schon seit längerer Zeit durch die Gartenanlage gestreunt. Auch Aushänge mit Fotos brachten nicht den Erfolg, den Besitzer der Katze zu finden, erzählt Gerhard Lüdtke, der eine Parzelle in der Rethwischer Gartenanlage am Neuen Weg besitzt. Es sei eine sehr liebe Katze. Doch an einem Abend fand Gerhard Lüdtke das Tier verletzt in einem Graben. Sie hatte schwere Verletzungen am rechten Hinterbein. Der Mann brachte sie in die Tierklinik nach Rostock. Sie musste operiert werden. „Die Haut war unterhalb der Verletzungen bereits abgestorben und musste operativ entfernt werden“, erzählt er. Die genaue Ursache sei zwar nicht bekannt, doch die Tierärzte vermuteten, dass es ein Biss oder eine Falle gewesen sein könnte.

 

OZ-Bild

Wir sind für Doberan zuständig. Mehr können wir nicht abdecken.“Martina Wagner, Tierschutzverein

Quelle:

Nach der Operation musste „Mauzi“, wie Lüdtke die Katze nennt, 15 Tage in der Tierklinik bleiben. Und dann der nächste Schock für den Tierfreund: Die Kosten für die Behandlung und Unterkunft in der Klinik belaufen sich auf weit über 1000 Euro. „Und dabei kam uns die Tierklinik schon etwas entgegen“, sagt der Kleingärtner. Diese Summe sei er nicht in der Lage aufzubringen, sagt Gerhard Lüdtke.

Und der Mann sucht Unterstützung. Der Tierschutzbund in Bonn, mit dem der Wahl-Rethwischer telefoniert hatte, sah keine Möglichkeit der Hilfe. Mit dem Rostocker Tierschutzverein ist er im Kontakt, doch die haben auch nicht das Geld. Sie haben aber ein Konto, auf das Spenden für die Behandlung der Katze gesammelt werden. Unter dem Kennwort „Katze Mauzi“ werden Gelder gesammelt. Die Geschäftsstelle ist auch bereit, Spendenbescheide auszustellen, sagt Lüdtke. Wöchentlich muss „Mauzi“ zur Nachuntersuchung, täglich wird sie frisch verbunden. Gerhard Lüdtke hat im Garten einen Käfig gebaut, in dem das Tier versorgt wird. „Sie ist lieb, lässt sich auch verbinden“, sagt der Rentner. Wenn die Katze wieder genesen ist, will er sie wieder frei laufen lassen. Doch jetzt hofft er erst einmal auf Spenden.

„Wir sind nur für Bad Doberan zuständig“, sagt Martina Wagner, die Vorsitzende des Tierschutzvereins Bad Doberan, der 50 Mitglieder zählt. „Mehr können wir nicht abdecken“, bittet sie um Verständnis.

Für Rethwisch sei das Ordnungsamt des Amtes Bad Doberan-Land zuständig. Moralisch habe der Rethwischer sicherlich richtig gehandelt, aber die Gesetzeslage sei eine andere, macht sie deutlich. Das bestätigt Uwe Ziesig, Leiter des Ordnungsamtes Bad Doberan-Land. Wer eine Fundkatze aufnimmt und sie füttert, ist dann auch verantwortlich, erklärt er. Deshalb sollte in solchen Fällen immer zuerst das Ordnungsamt informiert werden. „Wenn im Amt keiner mehr ist oder an Wochenenden, sollte die Leitstelle benachrichtigt werden, die leitet das weiter“, sagt Uwe Ziesig. Das Amt entscheidet dann, zu welchem Tierarzt die Fundtiere gebracht werden. Das Amt habe Verträge mit bestimmten Tierärzten – auch der Kosten wegen, macht Ziesig klar.

Wer Gerhard Lüdtke für Mauzis Behandlung finanziell helfen möchte, kann auf das Konto des Rostocker Tierschutzvereins spenden – Ospa IBAN: DE35 1305 0000 0410 0014 57.

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Tabea Schröder (18) will sich in Togo sozial engagieren.

18-jährige Kühlungsbornerin arbeitet am sozialen Brennpunkt in Afrika

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.