Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Viele Unternehmen suchen vergeblich Azubis

Bad Doberan Viele Unternehmen suchen vergeblich Azubis

Im August waren in der Region noch 168 Lehrstellen unbesetzt / Zahl sinkt meist im September / Zweckverband Kühlung findet seit zwei Jahren keine geeigneten Bewerber

Voriger Artikel
Schulhof wird zur grünen Oase
Nächster Artikel
Männer bewerfen Gebäude der Polizei

Silvan Mund ist Meister im Klärwerk Neubukow und zeigt im Klärwerk Bad Doberan wie Bakterien das Abwasser zersetzen.

Quelle: Katarina Sass

Bad Doberan. Viele Ausbildungsstellen, zu wenig Bewerber: Im Bereich Bad Doberan sind im August dieses Jahres noch 168 von 357 Lehrstellen frei geblieben. Dabei gab es 231 Bewerber aus dem Gebiet. Seit zwei Jahren schon findet der Zweckverband Kühlung keine passenden Auszubildenden für die Lehrstellen. Es scheitert vor allem an der Qualifikation.

Silvan Mund ist Meister beim Zweckverband Kühlung und als solcher zuständig für den Bereich Kläranlagen West. Der 38-Jährige kennt die Arbeit von der Pike auf, denn er absolvierte in dem Unternehmen von 1993 bis ’96 seine Ausbildung. „Es ist wirklich ärgerlich, dass wir die Lehrstellen nicht besetzen können“, sagt Mund. Er bildet normalerweise – bis auf 2015 und dieses Jahr – jedes Jahr einen jungen Menschen zur Fachkraft für Abwassertechnik aus. Ein zweiter Lehrling kann den Beruf Fachkraft für Wasserversorgungstechnik erlernen. Silvan Munds Arbeitsort ist zum Großteil die Kläranlage in Neubukow. Das Aufgabenspektrum ist vielfältig. Hier ist man hautnah dabei, wenn aus dem Abwasser am Ende des Prozesses klares Wasser geworden ist.

Ilona Seelmann ist die gute Seele des Unternehmens und verantwortlich für die Lehrlingsausbildung. Bei ihr landen die Bewerbungsmappen, sie lädt zu den Bewerbungsgesprächen ein. „Ausschlaggebend sind bei uns gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern“, sagt sie. Gut bedeutet alles ab Note 3. „Denn in den letzten Jahren haben wir sehr viel in die Anlagen investiert, da sind auch die Anforderungen an die Mitarbeiter gestiegen.“ Doch auch das Sozialverhalten halte sie für ein wichtiges Kriterium. „Wenn jemand schlechte Zensuren in den Kopfnoten hat, spricht das auch für sich.“ Mit Teamfähigkeit, Verlässlichkeit, Neugierde und Engagement könne der Bewerber punkten. Doch das war in den letzten beiden Jahren nicht der Fall. „Wir bilden immer über den Bedarf hinaus aus, weil wir den Regionalschülern aus der Region eine Chance geben wollen.“ Deshalb sei es zwar nicht dramatisch, wenn der Zweckverband keine Azubis ausbilden könne. Doch ein langanhaltender Trend dürfe es nicht werden: „Wir müssen das im Auge behalten, denn wir müssen auch für Nachwuchs sorgen“, sagt Ilona Seelmann.

Für dieses Jahr hat der Zweckverband, der sich um die Abwasserent- und die Wasserversorgung aus 30 Kommunen kümmert, die Ausbildung abgeschrieben. „Wir nehmen aber bis zum 28. Februar Bewerbungen für das Lehrjahr ab 1. August 2017 an“, sagt sie.

Im Arbeitsagenturbereich Bad Doberan blieb im August knapp die Hälfte der Ausbildungsstellen frei. Erfahrungsgemäß findet ein Großteil der Bewerber aber noch im September eine Lehrstelle, sagt Thomas Drenckow, Sprecher der Agentur für Arbeit Rostock. „Viele Firmen gehen Kompromisse bei den Bewerbern ein oder Bewerber entscheiden sich doch um“, sagt er. Die meisten unbesetzten Stellen gebe es nach wie vor im Hotel- und Gaststättengewerbe.

Dutzende ohne Lehrstelle

357 Ausbildungsplätze halten Unternehmen aus dem Geschäftsbereich der Agentur für Arbeit Doberan vor. Davon waren im August 168 nicht besetzt worden. Im September finden aber viele Bewerber noch eine Lehrstelle. Wie viele freie Lehrstellen es aktuell gibt, steht erst im November fest. 2015 blieben im September 39 Ausbildungsplätze leer, im September 2014 konnten 30 Stellen nicht besetzt werden (2013: 39).

Der Zweckverband Kühlung bildet zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik und zur Abwassertechnik aus. Bis zum 28. Februar können Bewerbungen eingereicht werden.

• www.zvk-dbr.de

Katarina Sass

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sellin
Dehoga-Regionalvorsitzender Wilfried Rothkirch (li.) übergab vor kurzem erneut vier Sterne an Hoteldirektor Nikolaus Kleiner.

Der neue Eigentümer möchte das geschichtsträchtige Haus in der Wilhelmstraße weiter als Hotel betreiben

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.