Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Wahnsinn! Neubukow und Doberan sammeln 26111 Euro

Neubukow/Bad Doberan Wahnsinn! Neubukow und Doberan sammeln 26111 Euro

Am Samstag machte die „Hansetour Sonnenschein“ mit rund 300 Teilnehmern in Neubukow und in der Münsterstadt Halt / Spenden sind zugunsten krebskranker Kinder

Voriger Artikel
26 000 Euro zugunsten krebskranker Kinder
Nächster Artikel
Ehrenamtler richten Heimatstube neu ein

500 Kilometer in vier Tagen: Die Teilnehmer machten am Samstag in Neubukow Halt.

Quelle: Fotos: Katarina Sass

Neubukow/Bad Doberan. Die Benefiz-Radtour zugunsten krebs- und chronisch kranker Kinder ist am Sonnabend in Rostock zu Ende gegangen. Rund 300 Teilnehmer radelten in vier Tagen 500 Kilometer und machten am Sonnabend Station in Neubukow und Bad Doberan. In beiden Städten kam eine Spendensumme von 26111 Euro zusammen.

Es ist kurz vor halb Zwölf. Auf dem Marktplatz in Neubukow stehen die Bläser aus Sachsen auf der Bühne, die Bratwürste liegen auf dem Grill bereit, etliche Menschen an der Hauptstraße recken ihre Hälse gen Südwesten. Dann endlich kommen sie. Das blinkende Polizeiauto vorneweg unter lauter Musik ein Meer aus blau-weißen Trikots mit der Sonne – dem Symbol für die „Hansetour Sonnenschein“. Die Radler werden jubelnd, klatschend, gröhlend von den Neubukowern empfangen. Auf der Bühne gratuliert Bürgermeister Roland Dethloff die Ankommenden, die sich erst einmal stärken.

„Das ist jedes Mal ein so toller Empfang“, sagt Annet Lachnit aus Rostock und ist begeistert ist von den Menschen der Stadt. Auf die Einwohner sind auch der Bürgermeister Roland Dethloff und „Hansetour Sonnenschein“-Organisator Helmut Rohde stolz. Allein der Kindergarten hat bei seinem Sponsorenlauf 3000 Euro gesammelt, „aber jeder Euro zählt“, so Dethloff. Der Zweck, mit dem Geld unheilbar kranken Kindern zu helfen, hätten viele zum Spenden animiert. „Jeder von uns kann Krebs bekommen und ist dann dankbar über jede Hilfe.“ Insgesamt sammelte Neubukow 11111, 11 Euro.

Ein besonderer Höhepunkt: Die Versteigerung der Holzskulptur von Marion Brüning aus Spriehusen, der den Erlös spendet. Unter großen Applaus erzielt Claus Tietjens aus Dithmarschen das höchste Gebot von 500 Euro. Das Geld teile er sich aber mit Organisator Rohde, sagt er.

Die vorletzte Etappe vor dem Ziel in Rostock führte die Teilnehmer anschließend auf den Kamp in Bad Doberan, wo sie gegen 14.20 Uhr erwartet werden. Kita-Kinder singen ein Ständchen, die erschöpften Teilnehmer konnten sich kurz ausruhen. Stadtvertretervorsteher Stephan Krauleidis, der die Tour mitgefahren ist sowie Bürgermeister Thorsten Semrau machen es spannend, bevor sie die endgültige Spendensumme nennen. 8700 Euro haben die Doberaner Bürger gespendet, davon 250 Euro die Kita, 1310 Euro die Senioren der „Pflegebienchen“, 1000 Euro von einem nicht genannten privaten Spender, 600 Euro das Krankenhaus sowie die Awo-Kitas mit 3000 Euro. Zusammen mit den Spenden aus der Wirtschaft kommt eine Summe von 15000 Euro zusammen. Die Menge vor der Bühne applaudiert. „Ich freue mich riesig und bin stolz, dass sich so viele beteiligt haben“, sagt Krauleidis, der den Stopp in Doberan organisiert hat. Auch für Teilnehmer wie Dennis Fückel aus Lübeck hat sich die Radtour gelohnt:

„Als ich elf Jahre alt war, hat mich mein Stiefvater animiert. Inzwischen ist es umgekehrt“, sagt er. Er fahre mit, weil es einem wohltätigem Zweck diene. Die Fahrt sei an sich nicht anstrengend.

Erst recht nicht, wenn man im Windschatten seines Vordermannes fahre.

• Bildergalerie:

www.ostsee-zeitung.de

„Hansetour Sonnenschein“ für einen guten Zweck

300 Teilnehmer sind am 10. August von Rostock aus gestartet, am Samstag endete sie in Rostock. Es ist die 20. Benefiz-Radtour zugunsten krebs- und chronisch kranker Kinder. Nach Angaben der Organisatoren kamen bei den bisherigen Rundfahrten 2,3 Millionen Euro zusammen.

26000 Euro haben allein die Städte Neubukow und Bad Doberan 2016 gesammelt. Mit dem Geld der diesjährigen Spendenaktion soll die ambulante Palliativversorgung für unheilbar kranke Kinder und Jugendliche im Rahmen des Projektes „Mike Möwenherz“ an der Universiät Rostock unterstützt werden.

Katarina Sass

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Greifswald
Der Rostocker Prof. Christian Schmidt

Der Uni-Klinik fehlt Personal – vor allem im Pflegebereich / Um eine Schließung zu verhindern, wollen beide Hochschulen ein gemeinsames Kinder-Krebszentrum gründen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.