Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Waldkindergarten will im April öffnen — Kosten noch ungeklärt

Bad Doberan Waldkindergarten will im April öffnen — Kosten noch ungeklärt

Am 6. April sollen die ersten zwölf Kinder die Einrichtung in der Natur besuchen / Betriebserlaubnis ist erteilt — Entgeltverhandlungen laufen aber noch

Voriger Artikel
Waldkindergarten will im April öffnen
Nächster Artikel
Nach dem Abi zieht’s Schüler ins Ausland

Sylvie Lebeda-Kreiner und Matthias Kreiner vor dem Waldkindergarten, der ab April öffnen will.

Quelle: Renate Peter

Bad Doberan. Der Waldkindergarten „Nawaki“hat vom Jugendamt des Landkreises Rostock die Betriebserlaubnis für den regulären Kindergartenbetrieb ab 1. April erhalten. Die Unfallkasse habe alles abgenommen und ebenfalls grünes Licht gegeben, sagt Matthias Kreiner vom Verein „Waldkinder Bad Doberan“. Doch noch steht ein Fragezeichen vor der Eröffnung: Die Kostenverhandlungen mit der Stadt Bad Doberan müssten noch zu Ende geführt werden. Noch hat der Bürgermeister die eingereichte Kalkulation aufgrund der hohen Kosten abgelehnt. Es gebe einen Vergleichsvorschlag, der geringere Kosten vorsieht, sagte gestern Bürgermeister Thorsten Semrau (parteilos). Doch darüber müsse die Stadtvertretung entscheiden.

Der Landkreis hat zwar die Betriebserlaubnis für den Waldkindergarten für 15 Kinder erteilt, genehmigt aber die Entgelte in der Höhe nicht, betont Landkreis-Sprecher Michael Fengler. Der Landkreis habe andere Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die höheren Kosten kommen auch dadurch zustande, dass bei 15 Kindern in einem Waldkindergarten eine Vollzeitkraft mehr als in anderen Kitas eingestellt werden muss. Zwölf Mädchen und Jungen sind bereits angemeldet. Zwei ausgebildete Erzieher werden sich zunächst um die Kleinen zwischen drei und sechs Jahren kümmern, die ab 6. April in den Waldkindergarten kommen.

Von der Forstverwaltung hat der Verein ein Grundstück nahe der Neuen Reihe gepachtet. Darauf steht ein gebrauchter Zirkuswagen. Aus 200 Kilometer Entfernung war er im Sommer mit einem Traktor bei einer Geschwindigkeit von 20 Kilometer die Stunde geholt worden, erzählt Sylvie Lebeda-Kreiner vom Verein. Den Außenanbau hat eine Zimmerer-Firma vorgenommen. Das Innere haben die Eltern angepackt.

Entstanden ist ein Schutzraum zum Essen oder Schlafen bei extremen Witterungsbedingungen. Dann wird ein raumluftunabhängiger Ofen für Wärme sorgen. Denn die Kinder werden sonst bei jedem Wetter draußen sein. Mit einem Bollerwagen wird es in den Wald gehen — mit Planen, Wasser, Sonnensegel, Hängematte, Seilen, Spielmaterial undVerbandszeug.

Am Zirkuswagen ist ein kleiner Anbau für eine Komposttoilette. Ein Kanister mit Wasser steht bereit. „Alles ist vom Gesundheitsamt überprüft“, unterstreicht Ehepaar Kreiner. 40000 Euro finanzielle Unterstützung konnte der Verein nutzen. Die Spielmaterialien für die Natur finanzierte das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie (Lung), den Ausbau unterstützte die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung.

Am 1. Mai 2013 hatte sich der Verein aus einer Elterninitiative gegründet. Mit sechs Mitgliedern, heute sind es 25. Der Verein ist Träger von „Nawaki“. Mit dem Waldkindergarten will der Verein die Bildungslandschaft im Landkreis bereichern und den Kindern eine schöne Kindergartenzeit in der Natur ermöglichen. „Die Kinder sollen sich an der Wirklichkeit orientieren, Schwierigkeiten kennenlernen, Herausforderungen begegnen“, sagt Sylvie Lebeda-Kreiner. Auch ihr Sohn Emil, der bald vier wird, wird in den Waldkindergarten wechseln. Zwei Familien würden extra nach Bad Doberan ziehen wegen des Angebotes eines Waldkindergartens, erzählen Kreiners. Es sei ein „Liebhaber-Projekt“, sagt Sylvie Lebeda-Kreiner. Dafür würden die Eltern auch mehr zahlen als in anderen Kitas.

Die hölzerne Unterkunft steht an einer Streuobstwiese. „Die dürfen wir auch nutzen“, sagt Matthias Kreiner. Die Außenanlagen des Waldkindergartens sollen noch ökologisch gestaltet werden — unter anderem mit einem Teich.

Am 19. März ist Ostereiermalen angesagt

15 Kinder können die Einrichtung „Nawaki“ nahe des Kellerswaldes besuchen.

1500 Waldkindergärten gibt es derzeit in Deutschland. Drei Einrichtungen sind es in Mecklenburg-Vorpommern.

19. März: Von 14 bis 17 Uhr findet ein traditionelles Ostereiermalen am Naturwagen statt. Alle Nawakis und interessierte Eltern und Kinder sind eingeladen, sich künstlerisch zu betätigen.

Ort: Bad Doberan, Neue Reihe 46c

Info: www.nawaki-dbr.de

Von Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.