Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Buchenberg: Baustelle sorgt für Frust

Bad Doberan Buchenberg: Baustelle sorgt für Frust

Versperrte Zuwegungen, längere Bauzeiten, Parkplatz-Not: Anwohner beklagen sich über mangelhafte Informationen

Voriger Artikel
Buchenberg: Baustelle sorgt für Frust
Nächster Artikel
Gutshofanlage Kammerhof wächst

Baustelle Seidel-Straße: Spätestens in zwei Wochen soll hier die Grünfläche vor dem Häuserblock wieder hergestellt werden.

Quelle: Fotos: Lennart Plottke

Bad Doberan. Ilona Pauluszczyk ist genervt: „Seit Tagen komme ich nicht an meine Garage in der Rudolf-Tarnow-Straße“, sagt die Doberanerin. „Die Zufahrt ist von allen Seiten dicht – gerade bei diesem Wetter ist das eine Zumutung.“ Denn jetzt müsse sie ihr Auto mehrere Hundert Meter weit abstellen – „und mich durch Regen und Matsch nach Hause begeben“.

Seit Juni dieses Jahres werden auf dem Buchenberg in der Rudolf-Tarnow- sowie der Heinrich-Seidel-Straße 435 Meter Trinkwasserleitung, 405 Meter Schmutzwasserkanal sowie 475 Meter Niederschlagswasserkanal erneuert. Gesamtkosten: 606 650 Euro.

„Dass die Arbeiten so lange dauern, ist nicht das Problem“, macht Pauluszczyk deutlich. „Die Leitungen und Straßen müssen gemacht werden – aber ich möchte über mögliche Einschränkungen schon informiert werden.“

Doch weder an der Ehm-Welk- noch an der Tarnow-Straße selbst habe sie entsprechende Hinweisschilder finden können, wundert sich die Anwohnerin: „Und auch im Briefkasten hat sich kein entsprechendes Schreiben von der Stadt oder der Hausverwaltung gefunden.“

Dazu kämen auch Sicherheitsfragen, sagt Matthias Dinse, der auf dem Buchenberg in der Heinrich-Seidel-Straße wohnt: „Krankentransporte kommen seit Wochen nicht ans Haus ran – hier wohnen viele ältere Leute, wenn da mal was passiert, wird’s schwierig.“ Auch er ärgere sich über eine mangelhafte Kommunikation, so Dinse: „Unsere Straße ist seit Ende Juli voll gesperrt und eine einzige Baustelle – eigentlich sollte hier bis Ende August alles fertig sein.“ Doch noch türmen sich vor seinem Fenster riesige Sandberge, stehen jede Menge Container auf dem Gelände, die Mülltonnen seien ständig überfüllt. „Dazu habe ich das Gefühl, dass hier schon lange nicht mehr wirklich gearbeitet wird“, sagt Dinse. „Ab und zu sehe ich mal einen Arbeiter – das war’s.“

Ein Eindruck, den Roy Wisoschinski nicht bestätigen kann. „Der Zweckverband liegt bei der Erneuerung der Kanäle und Leitungen voll im Plan“, sagt der Sachgebietsleiter Investitionen/Sanierung beim ZVK. „Wir reden hier für unseren dritten Bauabschnitt von einer Gesamtbauzeit – und die läuft noch bis Ende November.“

In der kommenden Woche sollen in einem Teil der Seidel-Straße noch Kanalarbeiten beginnen – „aber spätestens in der Woche darauf wollen wir unsere Baustelle deutlich verkleinern und die Grünanlagen vor dem letzten Häuserblock wieder herstellen.“ Dazu sei die Stadt für die Erneuerung der Straßen und Wege zuständig.

Dann dürfte sich auch die prekäre Parkplatz-Situation entschärfen. „Das ist auf dem Buchenberg ohnehin schon schwierig“, sagt Matthias Dinse. „Aber wenn man sein Auto sonstwo parken muss und dann auch noch laufend ein Knöllchen bekommt, ist es mit dem Verständnis endgültig vorbei.“ Einmal mehr würde er sich hier von den Politessen mehr Fingerspitzengefühl wünschen, erklärt der Doberaner.

Arbeiten bis 25. November

Auf dem Doberaner Buchenberg erneuern derzeit die Stadt, der Zweckverband „Kühlung“ (ZVK), die Allgemeine Wohnungsbaugenossenschaft (AWG) sowie die Wohnungs- und Investitionsgesellschaft (WIG) in der Rudolf-Tarnow- und der Heinrich-Seidel-Straße 435 Meter Trinkwasserleitung, 405 Meter Schmutzwasserkanal sowie 475 Meter Niederschlagswasserkanal.

Die Kosten für den Leitungsbau betragen insgesamt 606 650 Euro. Die gesamten Arbeiten sollen am 25. November beendet sein.

Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.