Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Doberan denkt um: Mehr Familien und Urlauber über 40

Bad Doberan Doberan denkt um: Mehr Familien und Urlauber über 40

Auf Grundlage einer Umfrage soll ein Tourismuskonzept entstehen / Jugendliche als Zielgruppe kommen nicht in Betracht / Ausgliederung der Tourist-Information

Bad Doberan. Die Stadt will ihr Image aufwerten und startet einen neuen Vorstoß in Sachen Tourismus. Künftig sollen touristische Aktivitäten verstärkt auf Familien und auf gut situierte Urlauber über 40 Jahre ausgerichtet werden. Das ist das Ergebnis einer Sondersitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus. Anwohner brachten ihre Ideen ein.

Immer mehr Urlauber

337000 Übernachtungen registriert die Stadt jährlich. Die Zahl der Gäste stieg 2014 auf 65000, die Zahl der Betten ist auf knapp 2000 gestiegen. Die Stadt setzt in einem Konzeot kpnftig auf Familien und Urlauber ab 40 Jahre.

Zieht die Tourist-Information vom in den Roten Pavillon? Warum wird die Fahrrad-Ausleihstation am Drümpel nicht angenommen und wieso laufen zu viele Veranstaltungen in der Stadt parallel? Diese Fragen beschäftigten auf der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Tourismus und Wirtschaft die zwölf Einwohner, die gekommen waren. Anlass war die Auswertung einer Umfrage zu den Stärken und Schwächen der Stadt aus Sicht der Urlauber. 70 hatten sich beteiligt. Andrea Lang, Chefin der Tourist-Info, stellte die Ergebnisse vor. Das Münster, die Parkanlage, das historische Heiligendamm als ältester Kurort des Landes, die Nähe zum Wasser – die Stärken der Stadt liegen vor allem in der Historie begründet oder sind Standortfaktoren. Die Liste der Schwächen ist dagegen diffiziler: Genannt hatten die Befragten Altbekanntes wie die Verkehrssituation, fehlende Radwege, wenig Parkplätze. Aber auch, dass der Alkoholkonsum auf öffentlichen Plätzen und der Leinenzwang für Hunde nicht ausreichend kontrolliert werde. Vielen ist das gastronomische Angebot zu einseitig, es fehle die internationale Küche. Insgesamt gebe es zu viele Veranstaltungen, die parallel laufen und zum Teil zu wenig vermarktet werden, wie zum Beispiel die Kurkonzerte, hieß es. Die anwesenden Bürger brachten eigene Vorschläge mit ein und fragten, warum es keinen Fahrradverleih in der Stadt gebe.

Bürgermeister Thorsten Semrau verwies auf die Verleihstation am Drümpel, wo es zwei Räder zur Dauernutzung gebe. Gab aber auch zu, dass „es sehr schlecht angenommen würde.“

Am Ende stand fest: Doberan muss mit seinem Angebot Nischen besetzen und setzt mit seinem Tourismuskonzept auf qualitativ hochwertige Veranstaltungen. „Wir brauchen uns nicht darauf konzentrieren, mehr junge Leute in die Stadt zu locken. Für die ist Doberan nicht attraktiv“, fasst der Ausschussvorsitzende Jochen Arenz zusammen. „Zu uns kommen vor allem Familien und Urlauber ab 40 Jahre. Sie sind meist gut situiert.“ Heißt: Statt sich um eine Jugendherberge zu bemühen eher auf einzigartige Veranstaltungen wie das Historische Anbaden setzen, die über die Region hinaus strahlen. Denn, so der Tenor, eine Konkurrenz zu Warnemünde aufbauen wolle und könne man nicht. Künftig wolle die Stadt mehr mit dem Aktiv- und Natur- sowie Radtourismus etc. werben. Gleichzeitig will die Stadt die Auslagerung der Tourist-Information vorantreiben. „Sie ist im Rathaus völlig fehl am Platz“, sagt Bürgermeister Thorsten Semrau. Geklärt werden muss, wie die Ausgliederung aussehen soll und welche Aufgaben sie künftig übernehmen wird. Ein wichtiger Punkt: Die Bündelung aller kulturellen Aktivitäten. Als Standort hat Stadtvertreterin Gerlinde Heimann (Linke) den Roten Pavillon vorgeschlagen.

Semrau bereitet nun eine Ausschreibung für die Erstellung eines Touristenkonzeptes vor. Drei Angebote sollen eingeholt werden. Die Umfrageergebnisse werden als grober Leitfaden vorgegeben.

Ergebnisse: Im Internet unter www.stadt-dbr.de/tourismuskonzept

Katarina Sass

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.