Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Fahren Elektroautos der Post bald wieder durch Doberan?

Bad Doberan Fahren Elektroautos der Post bald wieder durch Doberan?

Post plant Einsatz von E-Autos / Werner Junge fuhr schon 1956 so einen Wagen

Bad Doberan. Pakete mit Elektroautos in Bad Doberan ausliefern, das ist ein Ziel von Prof. Udo Onnen-Weber. Der Leiter des Kompetenzzentrums Mobilität im ländlichen Raum möchte in der Münsterstadt das Pilotprojekt der Europäischen Union „Low Carbon Logistics“ umsetzen. Heißt: Pakete werden an ein Logistigzentrum am Stadtrand geliefert und mit Elektroautos an die Haushalte verteilt. Für den Bad Doberaner Werner Junge ist die Idee nicht neu. Der heute 79-Jährige hat bereits 1956 Pakete der Post mit einem Auto mit Elektromotor verteilt.

„1956 habe ich für den E-Wagen die Fahrerlaubnis gemacht“, sagt Werner Junge und zeigt den Ausweis von damals. Da war er 19 Jahre alt. Er belegt: „Werner Junge erhält die Erlaubnis, ein Kraftfahrzeug mit Antrieb durch Elektromotor der Klasse 3 zu führen.“ „Wir hatten zwei E-Fahrzeuge bei der Post“, erinnert sich der Bad Doberaner. „Die wurden mit Gleichrichter-Ladegerät geladen.“ Die Flüssigkeitsbatterie befand sich unter der Motorhaube. Das stationäre Ladegeräte habe sich im Keller der Post am Alexandrinenplatz befunden. „Die Batterie hat etwa 30 bis 40 Kilometer gehalten und musste jeden zweiten Tag geladen werden“, sagt Werner Junge. Es sei denn, er musste drei Mal den Töpferberg hoch, dann musste das Fahrzeug eher zur Ladestation. Die Pakete kamen damals noch mit der Bahn an, erinnert sich der ehemalige Doberaner Wehrführer. Zu zweit hätten sie diese ausgeliefert.

Heute würde mit diesem Auto keiner mehr losfahren, ist sich Werner Junge sicher. Das Auffüllen der Akkusäure sei „nicht ganz ohne“ gewesen und heute würde das Gesundheitsministerium intervenieren.

Mittlerweile gebe es ja auch andere Technik. Ein E-Auto sei noch aus dem Krieg gewesen, die seien dann verschlissen und wurden durch Benziner ersetzt.

„Damals wurde auch ganz Rostock mit E-Autos beliefert“, sagt der gelernte Maschinenschlosser. Das könnte bald wieder der Fall sein. Die Deutsche Post rüstet derzeit ihren Fuhrpark auf E-Autos, die sogenannten Streetscooter, um, die speziell für die Brief- und Paketzustellung entwickelt wurden. Bis Jahresende sind 2000 Fahrzeuge deutschlandweit in der Auslieferung im Einsatz, teilt Post-Sprecher Jens-Uwe Hogardt mit. „Die Planung sieht vor, dass in Mecklenburg-Vorpommern im nächsten Jahr Streetscooter eingesetzt werden.“ Ob auch Bad Doberan E-Autos bekommt, hänge davon ab, wie viele Autos bereitgestellt werden.

Die Produktionskapazität im Streetscooter-Werk in Aachen sei erweitert worden, sodass ab 2017 rund 10000 dieser Elektrofahrzeuge jährlich produziert werden können, teilt die Deutsche Post DHL Group mit. Mit den E-Autos wolle die Post ihren Beitrag leisten, die CO2-freie Paketzustellung in den Innenstädten voranzubringen. Durch die Umstellung der Paketzustellung auf rein elektrische Autos bis Ende 2016 in Köln werden jährlich fast 200 Tonnen CO2 eingespart.

Mit dem EU-Pilotprojekt „Low Carbon Logistics“ soll in Bad Doberan der Güterverkehr reduziert und die Schadstoffbelastung minimiert werden. Die Münsterstadt ist eine von fünf Städten, die Teil des Projektes der Europäischen Union ist. Über den aktuellen Stand informiert Udo Onnen-Weber morgen im Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus. Dieser beginnt um 18.15 Uhr im Blauen Salon des Rathauses, Severinstraße 6.

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Autonom durchs Gelände
Geländescanner: Das Versuchsfahrzeug von Land Rover tastet den Boden mit Sensoren im Bereich bis zu fünf Meter vor dem Auto ab.

Auf der Straße hilft eine Vielzahl von Assistenzsystemen den Autofahrern. Teilautonomes Fahren ist auf Autobahnen bereits möglich. Doch wie sieht es im Gelände aus? Welche Systeme unterstützen künftig Offroad-Fahrer?

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.