Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Für Küche und Restaurant Azubis gesucht

Bad Doberan Für Küche und Restaurant Azubis gesucht

Noch 200 unbesetzte Lehrstellen in der Region Bad Doberan / Vor allem im Hotel- und Gaststättenwesen

Bad Doberan. Die meisten Schulabgänger werden zum 1. September mit ihrer Ausbildung beginnen, andere sind in die Ausbildung bereits am 1. August gestartet. Trotzdem suchen Unternehmen in unserem Land noch über 4000 Lehrlinge. Auch im Bereich der Geschäftsstelle Bad Doberan der Agentur für Arbeit Rostock gibt es noch 200 unbesetzte Lehrstellen, sagt Thomas Drenckow, Pressesprecher der Rostocker Arbeitsagentur. Demgegenüber würde es aber auch noch 53 unversorgte Jugendliche in der Doberaner Region geben.

 

OZ-Bild

Vor allem im Hotel- und Gaststätten- wesen werden noch Azubis gesucht.“Thomas Drenckow, Sprecher der Agentur für Arbeit Rostock

OZ-Bild

In der IHK- Lehrstellen- börse sind noch 54 freie Ausbildungs- plätze für Rostock und den Landkreis.“Sabine Zinzgraf, IHK Rostock

OZ-Bild

Vor allem im Hotel- und Gaststätten- wesen werden noch Azubis gesucht.“Thomas Drenckow, Sprecher der Agentur für Arbeit Rostock

OZ-Bild

In der IHK- Lehrstellen- börse sind noch 54 freie Ausbildungs- plätze für Rostock und den Landkreis.“Sabine Zinzgraf, IHK Rostock

53 noch ohne Lehrstelle

4400 Lehrstellen sind in MV noch unbesetzt. Die Agentur für Arbeit appelliert an junge Leute, die Ferien für die Ausbildungsplatzsuche zu nutzen.

200 unbesetzte Azubi-Stellen gibt es noch im Bereich der Geschäftsstelle Bad Doberan der Arbeitsagentur.

53 unversorgte Bewerber der Schulabgänger im Bereich Bad Doberan sind registriert.

Auszubildende würden vor allem im Hotel- und Gaststättenwesen und in kaufmännischen Berufen gesucht, sagt Drenckow. In der Gastronomie würden in verschiedenen Bereichen noch Lehrlinge gesucht. Die freien Lehrstellen im Hotel- und Gaststättenwesen würden fast 25 Prozent aller ausmachen.

Die jungen Leute, die noch auf der Suche sind, hätten ihren Wunschberuf noch nicht gefunden. Der sei bei jungen Männern Kaufmann im Einzelhandel, Lagerlogistiker oder Verkäufer. Bei den jungen Damen sind die Wunschberufe Verkäuferin, Kauffrau im Einzelhandel oder Kauffrau für Büromanagement. „Es gibt eine Vielzahl von Wunschberufen“, sagt Drenckow. Doch in einer touristisch geprägten Region sind natürlich Gastronomen und Hotelfachleute gefragt.

Das bestätigt Angelika Garreis, Kreissprecherin der Dehoga ( Deutscher Hotel- und Gaststättenverband). Dass es im Hotel- und Gaststättenbereich zu wenig Lehrlinge gibt, sieht sie in den geburtenschwachen Jahrgängen und nicht am mangelnden Interesse der jungen Leute. Denn es seien „attraktive Berufe mit tollen Entwicklungsmöglichkeiten“, wie sie betont. Es gebe verschiedene Berufsrichtungen wie Koch, Hotelfach- oder Restaurantfachleute und Kosmetiker für den Wellnessbereich. Doch Motivation gehöre dazu. In ihrem „Hotel am Weststrand“ in Kühlungsborn arbeiten bereits mehrere Lehrlinge, gesucht werden derzeit keine.

Anders dagegen im Grand Hotel Heiligendamm. „Wir suchen noch Auszubildende“, sagt Personalleiterin Karina Froh. 25 Azubis in unterschiedlichen Lehrjahren sind in dem Luxushotel bereits beschäftigt – in sechs Ausbildungsberufen. Gesucht würden jetzt noch vor allem zukünftige Köche, Restaurantfachleute oder Kosmetiker für den Spa- und Wellnessbereich. Doch Karina Froh weiß natürlich auch, dass die Arbeitszeiten im Hotel nicht immer günstig sind und Heiligendamm ohne Auto schwer zu erreichen ist. Trotzdem hofft sie, dass sich noch Lehrlinge melden.

Auf einen weiteren Azubi hofft auch Marion Hänel, Hausleiterin des Kaufhauses Stolz in Kühlungsborn. Zwei Azubis hatte das Kaufhaus gesucht. Eine Kühlungsbornerin hat bereits am 1. August angefangen. „Toll“, freut sich die Hausleiterin über die junge Frau. Sie habe bereits im Juni und Juli im Geschäft ausgeholfen. Sie kann sich jetzt in zwei Jahren als Verkäuferin ausbilden lassen und wenn sie möchte und die Leistungen zeigt in einem dritten Jahr die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau dranhängen. Jetzt werde noch ein zweiter Bewerber gesucht. „Doch der Jugendliche müsste schon Interesse zeigen und zu uns passen“, sagt Marion Hänel. Bewerbungen sind noch bis 1. Oktober möglich.

„Für 2016 befinden sich in der IHK-Lehrstellenbörse noch 54 freie Ausbildungsplätze für Rostock und den Landkreis Rostock“, informiert Sabine Zinzgraf, Leiterin Kommunikation und Marketing bei der Industrie- und Handelskammer zu Rostock. Vakanzen gebe es insbesondere im Hotel- und Gaststättenbereich, im Einzelhandel, im Bereich Verkehr & Logistik und bei industriellen Metallberufen.

„Einige Auszubildende, die die Wahl hatten zwischen mehreren Ausbildungsplatzangeboten, haben inzwischen ihren favorisierten Ausbildungsplatz angenommen und den oder die anderen abgesagt. Diese Plätze kommen jetzt teilweise wieder auf den Ausbildungsmarkt zurück“, sagt Sabine Zinzgraf. Einige Unternehmen suchen jetzt auch schon für 2017 Auszubildende.

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund/Lüssow
Zu viel Unkraut: Dieser Schlag bei Grimmen-Hohenwieden musste sogar gemulcht werden.

Die Erträge liegen in Nordvorpommern weit unter dem sonstigen Durchschnitt / Auf Rügen sind die Verluste nicht so dramatisch wie auf dem Festland

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.