Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Gemeindevertreter lehnen erneut Windräder ab

Satow Gemeindevertreter lehnen erneut Windräder ab

Das Umweltamt legt einen neuen Beschluss vor, um sich das gemeindliche Einvernehmen zum Bau zweier Windräder bei Satow (Kreis Rostock) zu holen

Voriger Artikel
Nur noch drei Sommerspektakel?
Nächster Artikel
Seit 17 Tagen bleibt das Wasser kalt

Im Windeignungsgebiet Radegast stehen bereits fünf Windräder. Nun sollen zwei weitere, effizientere und größere dazu kommen. Die Gemeinde ist mehrheitlich dagegen.

Quelle: dpa

Satow. Die Gemeindevertreter von Satow (Landkreis Rostock) wollen keine weiteren Windräder im Windeignungsgebiet Radegast. Das bekräftigten die Kommunalpolitiker auf ihrer jüngsten Sitzung erneut, in dem sie die nochmalige Beteiligung öffentlicher Träger ablehnten. Mit acht Gegenstimmen, vier Befürwortern und einer Enthaltung lehnten sie den Beschluss ab.  Bereits auf ihrer April-Sitzung sollte die Gemeinde entscheiden, ob sie für die Errichtung zweier Hochleistungs-Windräder im Ortsteil Radegast zustimmt – und votierte nach einer hitzigen Debatte mit Nein. Gebracht hat das nichts. Denn laut der neuen Beschlussvorlage teilt das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) mit, „dass eine Beeinträchtigung der Gemeinde Satow in ihrer Planungshoheit nicht festzustellen sei.“ Die Behörde beabsichtige daher das gemeindliche Einvernehmen zu ersetzen und gab der Gemeinde nun erneut die Möglichkeit zu entscheiden. Eine Firma aus Steinhagen will sich den Bau zweier weiterer Windkraftanlagen im Windeignungsgebiet Radegast genehmigen lassen. Fünf stehen dort bereits. Die neuen Anlagen hätten eine Gesamthöhe von 200 Metern und einer Leistungskapazität von 3,3 Megawatt. Der Planungsverband Region Nord rechnet aber damit, dass einige der alten Anlagen abgebaut werden müssen, wenn die zwei Neuen genehmigt würden. Das StALU kann trotz des Veto der Gemeinde eine Genehmigung erteilen, sofern die Anlagen Innovationscharakter haben und dem „Repowering“ dienen.

Katarina Sass

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Satow
Symbolbild: Eine Firma aus Steinhagen plant im zehn Hektar großen Windeignungsgebiet Radegast zwei weitere Anlagen.

Trotz des Veto der Gemeinde musste wieder ein Beschluss gefasst werden / Umweltbehörde will Einvernehmen ersetzen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist