Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Nach Herbergs-Abriss: Café auf Tempelberg

Bad Doberan Nach Herbergs-Abriss: Café auf Tempelberg

Für das Areal der alten Jugendherberge soll ein B-Plan aufgestellt werden / Investorin Daniela Härtel stellt neues Konzept vor

Voriger Artikel
Umwege für Tausende Autofahrer
Nächster Artikel
Ablehnung für Solarpark in Althof

Der Jugendherberge auf dem Tempelberg in Bad Doberan droht der Abriss. Eine Sanierung ist laut Stadt nicht rentabel.

Quelle: Anja Levien

Bad Doberan. Der alten Jugendherberge auf dem Tempelberg droht der Abriss. Die Kosten einer Sanierung übersteigen die für einen Neubau. Um den Weg für einen Neubau frei zu machen, haben die Doberaner Stadtvertreter auf ihrer gestrigen Sitzung der Aufstellung eines Bebauungsplanes zugestimmt. Mit diesem sollen die Voraussetzungen für ein Haus geschaffen werden, in dem eine Herberge, ein Kosmetik- und Beauty-Salon, Gastronomie und Räume für Seminare, Schulungen und kulturelle Veranstaltungen untergebracht werden könnten. Eine Interessentin für die Fläche gibt es bereits.

Ich strebe an, den historischen Charakter des Gebäudes wieder herzustellen.“Daniela Härtel, Hohenfelde

Daniela Härtel aus Hohenfelde wollte zusammen mit einem Investor aus Bad Doberan die alte Jugendherberge sanieren und aus ihr eine Vital Villa mit sieben Appartements, ein Café mit Terrasse und Blick über die Münsterstadt sowie einen Beauty- und Aktiv-Bereich machen. Zwei Jahre sind bisher vergangen. Jetzt muss die Hohenfelderin einen Neustart finden.

„Es ist finanziell wirtschaftlich nicht darstellbar, zu sanieren“, sagte Stadtplanungsamtsleiter Norbert Sass auf der jüngsten Bauausschusssitzung. „Eine Sanierung ist nicht rentabel“, machte auch Daniela Härtel deutlich und stellte ihr Konzept für einen Neubau an der Stelle vor: Die Vital Villa Weitsicht.

„Es kann nur ein kleines Haus sein, was sich auf die Bereiche konzentriert, die das Haus für Doberaner Bürger wie Gäste attraktiv machen“, sagte Daniela Härtel. Mit der einzigartigen Lage am Wald und dennoch zentrumsnah biete es sich an, Genuss und Schönheit zu verbinden. „Ich strebe an, den historischen Charakter des Gebäudes wiederherzustellen.“ Und so plant sie ein Café samt Terrasse mit saisonal leichter Küche und selbstgemachter Limonade. Auch eine Lesewiese und ein Kräutergarten sieht ihr Konzept vor.

Zudem würde sie mit ihrem seit 17 Jahren bestehenden Salon in Hohenfelde in das neue Haus ziehen. „Ich möchte verschiedene Entspannungs- und Wohlfühlvarianten als Behandlung anbieten.“ Weiterhin sind Räume für Seminare und Coachings vorgesehen. Kurse für Yoga, Pilates und Rückenschule sollen angeboten werden. Vom Haus könnten Walk-, Lauf- und Fahrradtouren starten. Der Neubau soll sich in der Höhe am historischen Bestand orientieren. „Es wird ein Haus im klassizistischen Stil mit Charme und einladenden Charakter.“

Die Jugendherberge auf dem Tempelberg liegt seit 20 Jahren brach. „Der Standort muss für Doberan wieder erlebbar werden“, sagte Norbert Sass. Bevor es zu DDR-Zeiten Herberge wurde, war das Haus Ausflugscafé. „Das ist jetzt der Weg zurück zum Ursprung“, so Sass.

Während die Stadtvertreter der Sanierung der Jugendherberge nach dem ersten Konzept von Daniela Härtel zustimmten, steht jetzt alles auf Anfang. Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes können sich auch weitere Interessenten melden.

In der Stadtvertretersitzung am Montagabend kritisierte Heinz Beuter (Tourismusbund) das Konzept. „Das ist ein Gebäude mit hohen städtebaulichem Wert und es ist die letzte Fläche mit freiem Blick auf die Ostsee. Es bietet sich an, sie touristisch zu nutzen. Die derzeitige Nutzung sieht nur ein Café vor. Die Herberge wird aufgegeben“, sagte Heinz Beuter.

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.