Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neubukow verlängert seine „Ehe“

Neubukow Neubukow verlängert seine „Ehe“

Beim traditionellen Kaffeekonzert bekräftigte die Schliemannstadt die Partnerschaft mit Steinfurt und Reinfeld

Voriger Artikel
Stadt und Verein nehmen Schrotmühle in Betrieb
Nächster Artikel
Ohne EU-Ausländer geht im Gastgewerbe nichts mehr

Gespräche ergaben sich beim Kaffeekonzert bei der Feuerwehr Neubukow, wo auch die Städtepartnerschaft gefeiert wurde.

Quelle: Fotos: Katarina Sass

Neubukow. Zwei Fliegen mit einer Klappe hat die Stadt Neubukow am Samstag geschlagen. Unter dem Dach der Freiwilligen Feuerwehr fand das traditionelle Kaffeekonzert statt und gleichzeitig feierte Neubukow die 25-jährige Städtepartnerschaft mit Steinfurt und Reinfeld.

 

OZ-Bild

Viele Vereine und Institutionen sind im regelmäßigen Austausch mit Neubukow.“Claudia Bögel-Hoyer, Bürgermeisterin Steinfurt (Nordrhein-Westfalen)

Quelle:

Städtepartnerschaften

6200 – so hoch wird die Zahl deutsch-deutscher und deutsch-internationaler Städtepartnerschaften geschätzt. Die Kontakte innerhalb des Bundesgebietes sind meistens aus dem Wiedervereinigungsprozess entstanden, in dem westdeutsche Kommunen beim Aufbau von Strukturen in den Kommunen der neuen Bundesländer geholfen haben.

Der Fischhändler aus Reinfeld, der die stadteigenen Karpfenteiche gepachtet hat, kam eigens zum Jubiläum am Neubukower Feuerwehrgebäude. „Wir sind schließlich Karpfenstadt“, sagt Reinfelds Bürgermeister Heiko Gerstmann, der mit Frau und Mitarbeitern angereist war.

Begleitend zu Kaffee und Kuchen musizierten der Spielmannszug der Feuerwehr Reinfeld und der Feuerwehr-Spielmannszug „Küste MV“. Letzterer ist ein Zusammenschluss der Spielmannszüge Neubukow, Kröpelin, Kühlungsborn und Tessin. Die Synergieeffekte sind bei der Feuerwehr besonders groß. „Unter den Kameraden gibt es regelmäßige Treffen und gegenseitige Besuche“, sagt Gerstmann. Und die Sympathie füreinander ist groß: Denn weil die Reinfelder Kameraden bei einer Stadtwette gegen die Feuerwehr Neubukow gewonnen hatten – sie hatten es geschafft innerhalb von elf Minuten eine zehn Meter lange Girlande zu knüpfen und dafür ein 50 Liter Fass Bier von den Neubukowern gewonnen – brachten sie zum Jubiläum am Samstag drei Kisten Bier als Trost mit. „Die Neubukower Kameraden haben so traurig geguckt“, scherzt Gerstmann, der schon mehrfach in diesem Jahr in der Schliemannstadt war und mit seiner Frau in Rerik zum Campen gekommen ist. Auch auf Verwaltungsebene herrscht ein reger Kontakt untereinander. „In der Regel haben wir ja alle die gleichen Probleme. Wir haben kein Geld, aber viele Wünsche.“ Die Veranstaltung am Samstag sei eine gute Gelegenheit sich auszutauschen, so Gerstmann. Eine schöne Geste sei es gewesen, dass Neubukows Bürgermeister Roland Dethloff mit anderen Verwaltungsmitarbeitern zum Karpfenfest Anfang September gekommen sei. Über zahlreiche Kontakte verfügt das weitaus größere Steinfurt mit 35000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen. Deren erst im Oktober 2015 gewählte Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer besuchte das Kaffeekonzert in Neubukow zwar zum ersten Mal. „Aber wir sind schon öfter hier gewesen“, sagt die FDP-Politikerin. Die 25-jährige Städtepartnerschaft werde von Vereinen und Institutionen wie den CVJM-Spielmannzug („Christlicher Verein junger Männer“), dem Bürgerschützenverein, der Feuerwehr und der Musikfabrik Steinfurt gelebt. „Es ist wichtig, dass die Bevölkerung an der Partnerschaft beteiligt wird und es nicht nur um einen Austausch unter den Bürgermeistern gibt“, betont sie.

Katarina Sass

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Erik Herschel und Christina Wolbert von der rehaform GmbH Stralsund freuen sich über die Auszeichnung.

Masson-Wawer Fiberglasmöbel und die rehaform GmbH & Co. KG mit dem begehrten Preis ausgezeichnet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.