Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Nur noch drei Sommerspektakel?

Kühlungsborn Nur noch drei Sommerspektakel?

Der Faschingsklub Kühlungsborn organisiert jeden Sommer das große Saisonhighlight. Erstmal bis 2018!

Voriger Artikel
Garvensdorfer Backhaus-Projekt stockt
Nächster Artikel
Gemeindevertreter lehnen erneut Windräder ab

Die Sambaschule „Mariposa“ aus Kopenhagen ist zum 23. Mal beim Sommerspektakel in Kühlungsborn dabei. Fotos (2): Rolf Barkhorn

Kühlungsborn. In zwei Bundesländern im Norden haben die Sommerferien angefangen, am Wochenende kommen die Länder Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt hinzu. Die Hauptsaison an der Küste hat begonnen. Und das gilt nicht nur für Hoteliers und Gastronomen. Auch die verschiedensten Veranstalter haben jetzt alle Hände voll zu tun.

OZ-Bild

Der Faschingsklub Kühlungsborn organisiert jeden Sommer das große Saisonhighlight. Erstmal bis 2018!

Zur Bildergalerie

Beim Faschingsklub Kühlungsborn (FKK) ist die „heiße Phase“ für die Vorbereitung des 23. Sommerspektakels schon im Gange. In vier Wochen, vom 22. bis zum 24. Juli, treffen sich wieder 30 Karnevalvereine aus ganz Deutschland und verschiedene Musikformationen vom Fanfarenorchester bis zum Guggen-Ensemble zum großen Sommer-Event im Ostseebad. „Wir sind froh, dass an dem Wochenende dann auch die Ferien in unserem Bundesland anfangen. Denn wir sind auf die Turnhallen angewiesen, weil wir sie für die Unterbringung unserer Gastgruppen brauchen“, erklärt Iris Eichler, Präsidentin des FKK.

Von Anfang an und damit zum 23. Mal beim Kühlungsborner Sommerspektakel dabei ist die Sambaschule „Mariposa“, die auch in diesem Jahr wieder den großen Umzug durch das Ostseebad am Sonnabend anführt. Mit der Organisation des Spektakels befasst sich im FKK die „AG Sommer“. Die Mitglieder treffen sich wöchentlich, um alle Details von der Unterbringung der Gäste bis zum Programmablauf zu planen. „Natürlich hilft uns die Routine dabei. Viele Dinge wurden schon 22 Mal gemacht. Dennoch birgt die Routine auch eine Gefahr. Man vergisst manchmal, Dinge zu hinterfragen“, sagt Iris Eichler.

Bei ihr und bei Vorstandsmitglied Manuela Steußloff laufen die organisatorischen Fäden für das Sommerspektakel zusammen. „Was Manuela Steußloff an Arbeit leistet, ist enorm. Und sie behält bei allem den Überblick. Wir sind froh, dass sie das mit so viel Hingabe macht“, lobt die Präsidentin und ergänzt: „Von den Mitgliedern unseres Faschingsklubs wird einiges abverlangt. Wenn andere am Samstag nach der Beachparty ausschlafen, treffen sich unsere Leute morgens um sieben, um den Partystrand abzubauen und alles wieder ordentlich für die Strandbesucher herzurichten. Und danach wird der Konzertgarten vorbereitet“, beschreibt Iris Eichler.

Ob es das Sommerspektakel als gesetztes Sommer-Highlight auch in Zukunft noch geben wird, sei nicht sicher, sagt sie: „Wir haben immer gesagt, bis zum 25. Sommerspektakel machen wir auf jeden Fall weiter. Das wäre im Sommer 2018. Danach müssen wir sehen. Vielleicht braucht Kühlungsborn auch mal etwas Anderes?“

Auf das diesjährige Spektakel würden sich aber gerade auch die Mitglieder des FKK schon sehr freuen. Im Programm ist ein Teil der Mitglieder auch auf der Bühne aktiv. So tritt die Minigarde beim Kinder-Samba-Umzug am Freitagnachmittag auf der Promenade auf. Die Prinzengarde und das Männerballett gehören wieder zu den Hauptattraktionen beim Bühnenprogramm am Sonnabend im Konzertgarten Ost.

„Was da von den einzelnen Vereinen gezeigt wird, ist Unterhaltung pur. Es lohnt sich auf jeden Fall“, meint Iris Eichler und verweist noch auf die besonderen Stargäste des Abends: „Mit der Latino-Popband Hot Banditoz hoffen wir wieder ein echtes Highlight anzubieten, was bei allen Gästen gut ankommt und auch den Kühlungsbornern gefällt.“

Sommerspektakel 2016

Freitag, 22. Juli, 13.45 Uhr: Kinder-Samba-Umzug ab Tannenstraße über die Strandpromenade bis zum Partystrand in Ost; 15 Uhr: Kinder-Beachparty; 20 Uhr: Neptun und Gefolge eröffnen die Beachparty (bis 1 Uhr).

Samstag, 23. Juli, 15 Uhr: Großer Samba-Umzug mit Mariposa, Guggenmusikern und 30 Karnevalvereinen - Tannenstraße bis Konzertgarten Ost; 17 Uhr: Beginn Bühnenprogramm im Konzertgarten Ost, Highlight am Abend: „Hot Banditoz“.

Sonntag, 24. Juli, 10 Uhr: Musikalischer Frühschoppen mit den Musikformationen im Konzertgarten Ost.

Rolf Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zingst

Mitgliederversammlung der Tourismusverbandes Fischland-Darß-Zingst: Gute Zahlen versus allerlei Hürden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist