Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sieben neue, barrierefreie Busse für den Landkreis

Güstrow Sieben neue, barrierefreie Busse für den Landkreis

Nach 2022 sollen nur noch barrierefreie Busse und Bahnen durch den Landkreis Rostock fahren. So lautet das Ziel der Europäischen Union. Ein nächster Schritt wurde jetzt dafür getan.

Güstrow. Nach 2022 sollen nur noch barrierefreie Busse und Bahnen durch den Landkreis Rostock fahren. So lautet das Ziel der Europäischen Union. Ein nächster Schritt wurde jetzt dafür getan. Das Verkehrsunternehmen Rebus schafft 2017 sieben Standardniederflurbusse mit jeweils etwa 40 Sitzplätzen an. Unterstützung bekommt Rebus vom Land. Infrastrukturminister Christian Pegel überreichte gestern einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 700000 Euro an Rebus-Geschäftsführerin Simone Zabel. Rebus investiert weitere 910000 Euro. „Mit jeder modernen Ersatzinvestition in unsere Fahrzeugflotte steigt der Anteil der barrierefreien Busse und somit die Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs für alle Reisenden“, sagte Simone Zabel. „Unsere Fahrzeugflotte ist inzwischen über die Hälfte weitestgehend barrierefrei ausgestattet, aber das erklärte EU-Ziel der Barrierefreiheit bis 2022 wird noch eine große Herausforderung. Dafür müssen wir jedes Jahr zwölf neue Busse anschaffen“, so die Geschäftsführerin. „Das bedeutet für uns, die Investitionen für fünf weitere Fahrzeuge im Wert von etwa einer Million Euro aus eigenen Mitteln aufzubringen.“

Mit Unterstützung des Verkehrsministeriums konnten zuletzt im vergangenen Jahr sieben barrierefreie Standardlinienbusse, ein Niederflurbus und zwei Gelenkbusse mit einer Gesamtinvestition von 2,35 Million Euro angeschafft werden. In diesem Jahr kommen 13 neue Busse dazu. Die Fahrzeug-Lieferung wird für Oktober erwartet. Von den 13 Bussen werden elf ebenfalls mit jeweils 100000 Euro vom Land gefördert.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rethwisch

Erforderliche Grabentiefe von drei Meter wird nicht erreicht / Nienhäger kämpft weiter um Sicherheit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.