Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Startschuss: Mit den Briten geht‘s täglich nach Bayern

Laage Startschuss: Mit den Briten geht‘s täglich nach Bayern

Über die neue Flugverbindung Rostock — München freuen sich Geschäftsleute, Wissenschaftler und Urlauber gleichermaßen

Voriger Artikel
Citybus fährt für weiteres Jahr
Nächster Artikel
Streit um geplantes Millionen-Projekt

Musik von den „Herren“, Blumen und viel Begrüßungs-Trubel für die Passagiere gab es gestern auf dem Flughafen Rostock-Laage. ll

Quelle: Ove Arscho

Laage. Die tägliche Flugverbindung von Laage nach München steht. Pünktlich um 10.45 Uhr war gestern die erste Maschine der Gesellschaft bmi gelandet. Spektakulär ihre Begrüßung: Zwei Fahrzeuge der Flughafenfeuerwehr sprühten einen großen Wasserbogen durch den der Jet vors Abfertigungsgebäude rollte. Dort gab es Musik, Blumen, eine Riesentorte und eine ministerielle Begrüßung. „Das ist nicht alltäglich, dass für eine erste Maschine ein so großer Bahnhof stattfindet“, sagte Jochen Schnadt, Geschäftsführer von bmi-Regional, die die Linie betreibt.

Warum die Freude groß ist, unterstrich Verkehrsminister Christian Pegel (SPD): „Es ist ein tolles Signal: Das Land verfügt jetzt über eine tägliche Anbindung an eines der beiden wichtigsten deutschen Drehkreuze im internationalen Flugverkehr.“

Er sei überzeugt, dass sich die Linie tragen und der Flughafen Laage weiter gestärkt werde, so Pegel. Neben der Wirtschaft profitiere auch der Wissenschaftsstandort Rostock — es sei die richtige Entscheidung vom Land und den kommunalen Gesellschaftern gewesen, Laage finanziell zu stärken und so Planungssicherheit herzustellen. Der Anstieg der Passagierzahlen belege das.

Für die britische Gesellschaft bmi, die in München in Kooperation mit der Lufthansa arbeitet, ist es übrigens die erste innerdeutsche Linie. Ansonsten bedient das Unternehmen von München aus europäische Ziele wie Bern, Brünn, Mailand, Bristol, Rotterdam oder Norrköping. Gemessen an der Anzahl der Flüge ist bmi-Regional die fünftgrößte Fluggesellschaft am Flughafen München.

„Es gibt nun eine hervorragende Anbindung für Reisende mit Zielen in ganz Europa und darüber hinaus in der ganzen Welt“, freute sich gestern auch Rainer Schwarz, Chef des zivilen Flughafens in Laage.

Anschlussflüge würden wenig Wartezeit in Anspruch nehmen, da das Terminal 2 in München bekannt für seine kurzen Wege sei. „Heute ist ein schöner Tag für die Hansestadt und die Region“, sagte Matthias Fromm, Rostocks Tourismus-Direktor. Neben den Kreuzfahrtpassagieren könnten nun auch viele Urlauber aus der Region Bayern und Baden-Württemberg in knapp 1,5 Stunden an der Ostsee sein. „Wir sehen da viel Potenzial“, so Fromm.

Werktags startet der Jet um 14.10 Uhr in München und und landet um 15.25 Uhr in Rostock-Laage. 15.55 Uhr geht es zurück nach München. Die Landung ist dort um 17.10 Uhr.

Flugtickets gibt es ab 92 Euro. Thomas Sternberg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zingst
Anne Crämer, Kur- und Tourismus GmbH Zingst

Gute Lage allein reicht nicht mehr — Urlauber fordern perfekten Service / Viele Betriebe haben Nachholbedarf, mahnt der Wirtschaftsminister / In Zingst wird Qualität zertifiziert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.