Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Viele Ideen für neues Gemeindehaus

Börgerende Viele Ideen für neues Gemeindehaus

In Börgerende soll hinter der Tourist-Info ein modernes Freizeitzentrum gebaut werden

Voriger Artikel
Citybus fährt für weiteres Jahr
Nächster Artikel
Streit um geplantes Millionen-Projekt

Wir haben lange genug nur geredet — um glaubwürdig zu bleiben, wollen wir so schnell wie möglich anfangen zu bauen.“Bürgermeister Horst Hagemeister

Börgerende. Gepflegter Bolzplatz, Tischtennisplatten, Kletterwand, Skaterbahn — für die Gestaltung des noch unbebauten Areals hinter der Börgerender Tourist-Info sind bei Bürgermeister Horst Hagemeister (parteilos) bereits jede Menge Ideen eingegangen: „Wir hatten dazu öffentlich aufgerufen — toll, dass sich die Leute so dafür interessieren.“ Auf 3500

OZ-Bild

In Börgerende soll hinter der Tourist-Info ein modernes Freizeitzentrum gebaut werden

Zur Bildergalerie

Quadratmetern sollen am Wiesengrund neue Angebote für Einheimische und Touristen geschaffen werden. „Es geht darum, die Infrastruktur im Ort zu verbessern“, macht der Bürgermeister deutlich. „Und diese Flächen sind die letzten, auf denen das möglich ist.“

Die Gemeinde hatte sich schon vor Jahren um das Grundstück bemüht, zog im Bieter-Rennen aber den Kürzeren: Die Treuhand verkaufte das Gelände an einen Privaten. Doch im März vergangenen Jahres kaufte Börgerende-Rethwisch das Grundstück von der ABC Grundbesitz GmbH zurück.

Der Ort wolle sich schon bald um den Seebad-Status bemühen, so Hagemeister: „Dafür fehlt aber noch eine Menge.“ Ein Leseraum sei zum Beispiel vorgeschrieben, Angebote bei schlechtem Wetter gebe es bislang ebenfalls kaum. „All das könnten wir etwa mit einem Gemeindezentrum ändern“, ist der Bürgermeister überzeugt. Angedacht sei in diesem Zusammenhang auch der Bau eines Mehrzweckgebäudes — inklusive Lesesaal, einem erweiterten Museum sowie möglicherweise einem Raum für Sitzungen der Gemeindevertretung.

„Dazu wünschen sich viele Gäste einen Erlebnis-Spielplatz“, so Hagemeister. „Sie wollen hier gern mit kleineren Kindern verweilen und vermissen offenbar ein wirklich tolles Klettergerüst.“ Darüber hinaus könnte der vorhandene Minigolf-Platz verlegt und ausgebaut werden. Auch eine Skaterbahn für Jugendliche spielt in den Planungen eine Rolle.

Insgesamt müsse das Sport-Angebot deutlich ausgebaut werden, ist Hagemeister überzeugt. „Dazu gehören auch Beach-Volleyball, Boccia-Bahn oder Outdoor-Fitnessgeräte — Gästebefragungen zeigen, dass es gerade sportbegeisterten Besuchern in unserer Gemeinde bei schlechtem Wetter deutlich zu langweilig ist.“

Alle eingebrachten Vorschläge würden jetzt geprüft, blickt Horst Hagemeister voraus und verspricht: „Wir haben lange genug nur geredet — um glaubwürdig zu bleiben, wollen wir so schnell wie möglich anfangen zu bauen.“

Von Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zingst
Anne Crämer, Kur- und Tourismus GmbH Zingst

Gute Lage allein reicht nicht mehr — Urlauber fordern perfekten Service / Viele Betriebe haben Nachholbedarf, mahnt der Wirtschaftsminister / In Zingst wird Qualität zertifiziert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.