Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Weg frei für barrierefreien Strandzugang

Heiligendamm Weg frei für barrierefreien Strandzugang

Erneuerungen am Strand von Heiligendamm werden mit 347000 Euro gefördert / WC-Haus ab Juni nutzbar

Voriger Artikel
Neue Strandübergänge für Seeheilbad
Nächster Artikel
Stadt sucht Ideen für den Tourismus

Norbert Sass und Ute Busse vom Stadtplanungsamt (v.l.), Tourismuschefin Andrea Lang und Wilfried Kändler, Mitglied vom Beirat für behinderte Menschen im Landkreis Rostock, zeigen, wo der barrierefreie Zugang entstehen soll.

Quelle: Fotos: Anja Levien

Heiligendamm. Mit dem Rollstuhl bis ins Wasser, mit den Kinderwagen und dem Rollator mühelos an den Strand — das soll in Heiligendamm bald kein Problem mehr sein. Dieses Jahr wird in einen barrierefreien Zugang zum Wasser investiert. Zudem sollen in Richtung Börgerende zwei zusätzliche Strandübergänge gebaut und die Treppe am Kinderstrand erneuert werden.

OZ-Bild

Erneuerungen am Strand von Heiligendamm werden mit 347000 Euro gefördert / WC-Haus ab Juni nutzbar

Zur Bildergalerie

Gesamtkosten: Knapp 400000 Euro. Landrat Sebastian Constien (SPD) brachte gestern den Förderbescheid über 347000 Euro aus dem Programm zur „Richtlinie für die Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern“ (Iler). Im Seeheilbad nicht die einzigen Investitionen in diesem Jahr: An der Strandversorgung wird derzeit ein neues WC-Haus gebaut. In Richtung Börgerende sollen in diesem Jahr Dixitoiletten als Übergangslösung aufgestellt werden.

„Die vorhandenen Strandübergänge entsprechen nicht mehr der Anforderung an ein Seeheilbad“, sagt Bürgermeister Thorsten Semrau (parteilos). Teilweise führen sie ungeordnet durch die Natur, sagt er und bezieht sich dabei auf die Trampelpfade beim Saisonparkplatz, der 2015 gebaut wurde. Das soll sich in diesem Jahr durch zwei neue Treppen-Strandübergänge ändern. Zudem wird die Treppe am Kinderstrand abgerissen und erneuert. Am Hauptrettungsturm wird die vorhandene Rampe genutzt, um hier einen barrierefreien Zugang zu schaffen. An der Seite wird ein Geländer angebracht, am unteren Ende der Rampe eine drei mal fünf Meter Plattform zum Verweilen gebaut, erläutert Ute Busse vom Amt für Stadtplanung. Fünf Matten ermöglichen dann den Zugang zum Wasser. Zwischen den Buhnen wird eine Einstiegshilfe in die Ostsee installiert. Matten und Plattform würden über den Winter eingelagert werden. Der Rollstuhl wird über die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes an die Nutzer ausgeteilt, kündigt Sebastian Constien an.

„Mit der gesamten Maßnahme tun wir was für Menschen mit Behinderungen und sorgen für Barrierefreiheit“, sagt Constien. „Und es ist eine naturschonende und -schützende Maßnahme.“ Mit den neuen Strandzugängen werde die Infrastruktur im Seeheilbad weiter ausgebaut, sagt Bürgermeister Semrau, nachdem in den vergangenen Jahren die Strandversorgung, der Saisonparkplatz und jüngst das Lindenpalais gebaut wurden. „Wir gehen davon aus, dass die Besucherzahlen weiter steigen“, sagt Semrau. Ein geplantes Walking- und Wandernetz in Heiligendamm werde diesem Trend weiter Rechnung tragen. Auch Tourismuschefin Andrea Lang begrüßt die Investition. „Es ist eine tolle Ergänzung. Ein behindertengerechter Zugang bis zum Meer gibt es selten“, sagt Andrea Lang. Den lobt auch Wilfried Käudler, Mitglied im Beirat für behinderte Menschen im Landkreis Rostock. Er war an den Planungen von Anfang an beteiligt. Zwei Jahre hätten die Vorbereitungen gedauert. Jetzt werde es Zeit für den barrierefreien Zugang, sagt er. „Bisher hat man als Rollstuhlfahrer keine Chance, an den Strand zu kommen.“ Die Nachfrage nach solchen Zugängen sei immens. „Barrierefrei ist für jeden gut.“

Behindertengerecht wird auch das neue Toiletten-Haus hinter der Strandversorgung, das voraussichtlich ab Juni das ganze Jahr über genutzt werden kann. 300000 Euro kostet der Neubau, der die bisherigen Toiletten in unmittelbarer Nähe ersetzt. Die Entwicklungs-Comagnie Heiligendamm, Inhaber des bisherigen WC- Hauses, wird dieses laut Geschäftsführer Heiner Zimmermann zurückbauen.

Mit Inbetriebnahme des Saisonparkplatzes sind auch dort Toiletten dringend notwendig. Die fehlenden Örtlichkeiten wurden bereits auf der vergangenen Stadtvertretersitzung angesprochen. Derzeit plant die WBG Projektentwicklung GmbH & Co. KG neben dem Parkplatz ein Strandzentrum mit öffentlichen Toiletten. Die Planungen wurden im Bauausschuss vorgestellt und werden überarbeitet. Bis es zu einer möglichen Fertigstellung des Strandzentrums komme, müsse eine Überbrückung gefunden werden, sagt Norbert Sass. Ein Toiletten-Container ist laut dem Stadtplanungsamtsleiter keine Lösung. Unter anderem gebe es dort keinen Abwasseranschluss. Die Leitungen müssten erst gelegt werden. „Wir werden dort als Übergangslösung Dixies aufstellen“, kündigt Norbert Sass an.

OZLESERBRIEF

Zu wenig Strandzugänge Zum Thema: Erneuerung der Zugänge zum Strand Heiligendamm Für den langen Strand von Heiligendamm gibt es nur einen Zugang: vorbei an den Ruinen Sporn und Adler über die Seedeichstraße, zwischen Lindenpalais und der Zaunfestung Jagdfeld drängen sich die Badegäste mit Auto, Fahrrädern, Kinderwagen, Rollstühlen und Fußgänger mit und ohne Hunden während der Badesaison.

Für den Rest des Jahres ist Heiligendamm tot: der Küstenweg ist unterbrochen, vom Bahnhof gibt es keine Zugänge zur Seebrücke und keine Rundgänge: alles totgezaunt, sogar der „Kleine Wohld“.

D.Beck, Heiligendamm

Von Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Arbeiter bauen in der Werfthalle an einer Geländerkonstruktion für die Plattform.

Nach einer Wartezeit auf Genehmigungen wird bei der Edelstahl Stralsund GmbH Vollgas gegeben, um Deutschlands erste schwimmende Windkraftplattform aufs Wasser zu bringen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.