Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Zweites Friedensfest wirbt für Toleranz

Nienhagen Zweites Friedensfest wirbt für Toleranz

Kulturverein Nienhagen lädt morgen zu einem vielfältigen Programm ein, das auch Emigranten gestalten

Voriger Artikel
So schön ist Golfen an der Ostsee
Nächster Artikel
Bahnhof an Verein offiziell übergeben

Die Organisatoren des Kulturvereins Nienhagen starten am Freitag das zweite Friedensfest.

Quelle: Sabine Hügelland

Nienhagen. Morgen feiert der Nienhäger Kulturverein ab 15 Uhr sein zweites Friedensfest. Der Verein positioniert sich damit für ein friedvolles Miteinander aller Menschen. „Unser Anliegen ist es, eine Brücke zu Neubürgern aus anderen Nationen zu schlagen, die ins Ostseebad zogen“, erklärt der Vorsitzende des Vereins, Thomas Pätow.

„Wir möchten ein Zeichen setzen und das Zusammenleben besser gestalten“, sagt er. Das Fest des Kulturvereins wird durch die Rosa Luxemburg Stiftung und die Gemeinde unterstützt. Zu Beginn um 15 Uhr wird der Bürgermeister der Gemeinde, Uwe Kahl, das Friedensfest auf der Freilichtbühne eröffnen. Dann werden Tauben als Friedens-Symbol freigelassen. Der Hohenfelder Chor hat sich mit internationalen Volksliedern dem Fest angeschlossen und tritt im Anschluss auf. Dem geplanten Volleyball-Freundschaftsspiel auf der Festwiese, an dem der hiesige Sportverein und Emigranten teilnehmen, können sich gern auch Urlauber anschließen. Wer Zeit und Lust dazu hat, möge sich mit Beginn des Festes an den Sportverein wenden. Um 16 Uhr tritt eine kleine Bauchtanzgruppe mit dem Namen „Blumen des Orients“

aus Doberan auf. „Die derzeitige aktuelle Weltsituation in der viele Kriegsherde vorhanden sind, drängt doch dazu sich mehr mit dem Thema Frieden zu befassen“, sagt Gemeindevertreter Wolfgang Lange von der Bürgerinitiative BIG. „Unter dem Aspekt, dass auch hier viele Kriegsflüchtlinge waren, meine ich, man muss das Thema Frieden auch wirklich leben und Menschen unterschiedlicher Kulturen zusammenführen.“

Er selbst und seine Frau hegen engen Kontakt zu einer syrischen Patenfamilie, die auf dem Fest Speisen aus ihrem Land anbieten werden.

16.30 Uhr musizieren die „Nordschwalben“ aus der Rostocker DRK-Behindertenwerkstatt. 18.30 Uhr treten die Liedermacher Carmen Orlet und Ingo Dietrich aus Brandenburg mit ihrem Programm „Über-Leben“ auf. 19.30 Uhr bieten Studenten der Hochschule für Musik und Theater (HMT) Rostock ein Konzert. 20 Uhr wird der Film „Missing“ vorgeführt.

An diesem Tag wird es auch und neben der syrischen Küche, Kaffee, Gegrilltes und Getränke geben. Die einheimische Bäckerei Roggensack spendet Kuchen für die Veranstaltung. „Der Erlös daraus geht Zugunsten für Kinder aus Tschernobyl“, sagt Thomas Pätow.

Weitere Informationen gibt es unter ☎ 0152/26 28 44 50.

Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Christdemokraten nur bei Direktmandaten stark

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.