Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Feuerwehr rettet Bewohner bei Großbrand

Güstrow Feuerwehr rettet Bewohner bei Großbrand

In der Nacht zu Sonnabend brach in einem derzeit unbewohnten Haus in Güstrow ein Feuer aus. Die Flammen schlugen über den Dachstuhl auf ein benachbartes Wohngebäude über. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Voriger Artikel
Neue Theaterreihe startet mit „Shockheaded Peter“
Nächster Artikel
Kein Kies für marode Pisten im Landkreis Rostock

Bei einem Großbrand eines Gebäudes in der Innenstadt von Güstrow ist in der Nacht zu Sonnabend ein erheblicher Schaden entstanden.

Quelle: Stefan Tretropp

Güstrow. Bei dem Brand eines Gebäudes in der Innenstadt von Güstrow ist in der Nacht zu Sonnabend ein erheblicher Schaden entstanden. Wie die Polizei mitteilte, mussten fünf Bewohner eines benachbarten Hauses von der Feuerwehr evakuiert werden. Menschen wurden nicht verletzt.

DCX-Bild

In der Nacht zu Sonnabend brach in einem derzeit unbewohnten Haus in Güstrow ein Feuer aus. Die Flammen schlugen über den Dachstuhl auf ein benachbartes Wohngebäude über. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Zur Bildergalerie

Das Gebäude ist derzeit unbewohnt. Im Erdgeschoss betreibt ein 26-Jähriger einen Obst- und Gemüsehandel. 

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer gegen 1 Uhr in der oberen Etage des Mehrzweckgebäudes in der Gleviner Straße aus. Die Ursache ist noch unklar.

Flammen schlagen auf benachbartes Haus über

Die Flammen breiteten sich auf den Dachstuhl aus und schlugen dann auf ein benachbartes Wohnhaus über. Die Bewohner dieses Hauses kamen vorübergehend bei Verwandten oder Bekannten unter.

Die Freiwilligen Feuerwehren Güstrow, Bützow und Lüssow waren in der Nacht mit 74 Kameraden im Einsatz. Schwierigkeiten bereiteten den Kameraden laut Kreisbrandmeister Mayk Tessin das Herabfallen von Dachziegeln und das Überfrieren des Bodens durch das Löschwasser. Die Löscharbeiten werden voraussichtlich Samstagmittag andauern.

Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Da ein technischer Defekt ausgeschlossen werden könne, gehe die Polizei von Brandstiftung aus, erklärte ein Sprecher.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berliner Stadtteil Schöneberg
Ein Polizist geht an dem Saunaclub vorbei. Bei einem Brand sind drei Männer ums Leben gekommen.

In einem Saunaclub im Berliner Stadtteil Schöneberg bricht ein Feuer aus. Schnell verbreitet sich dichter Qualm über die zwei Etagen. Für drei Männer kommt die Hilfe der Feuerwehr zu spät.

mehr
Mehr aus Güstrow
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.