Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Bluhm wird neuer Präsident des Landessportbunds

Güstrow Bluhm wird neuer Präsident des Landessportbunds

Während der Linken-Politiker mit großer Mehrheit in Güstrow zum Nachfolger des scheidenden Wolfgang Remer gewählt wird, scheitert der AfD-Kandidat fürs Präsidium der etwa 250 000 Mitglieder zählenden Organisation.

Voriger Artikel
Vertrag läuft aus: Zukunft von Boxtrainer Röwer ist ungewiss
Nächster Artikel
100 Starter aus vier Nationen beim Bergringrennen

Andreas Blum, neuer Chef des Landessportbundes MV.

Quelle: Cornelius Kettler

Güstrow. Der ehemalige Landtagsvizepräsident Andreas Bluhm (Linke) ist neuer Präsident des Landessportbundes (LSB) Mecklenburg-Vorpommern.  Der 56-Jährige wurde Sonnabend in Güstrow (Landkreis Rostock) mit großer Mehrheit als Nachfolger von Wolfgang Remer gewählt, der nach 26 Jahren sein Amt abgab.

Die Bewerbung des AfD-Politikers Thomas de Jesus Fernandes für das LSB-Präsidium scheiterte, weil nur 60 von 194 Delegierten sich für ihn aussprachen.  

Der LSB vertritt die Interessen von rund 250 000  Mitgliedern in Mecklenburg-Vorpommern.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fragen und Antworten

Merkel sieht sich noch nicht als „halbtotes Wrack“ und will mit Kraft und Neugier auf eine Welt in Unruhe reagieren. Die Union hat die Kanzlerkandidatur geklärt - nun ist die SPD unter Zugzwang.

mehr
Mehr aus Sport Güstrow
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.