Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
OZ-Golftour: Landesmeister triumphieren auf zweiter Station

Serrahn OZ-Golftour: Landesmeister triumphieren auf zweiter Station

Matthias Wißotzki und Raphael Jacobs vom Ostsee Golfclub Wittenbeck haben das erstmals im Vierer-Format ausgetragenen Turnier in Serrahn (Kreis Rostock) gewonnen.

Serrahn 53.6647607 12.3447074
Google Map of 53.6647607,12.3447074
Serrahn Mehr Infos

Die Sieger der OZ Golftour in Serrahn.

Quelle: Frank Söllner

Serrahn. Zwei der erfolgreichsten Spieler im Landes-Golf haben dem zweiten Turnier der OZ-Golftour 2017 ihren Stempel aufgedrückt. Matthias Wißotzki und Raphael Jacobs vom Ostsee Golfclub Wittenbeck, die zusammen ein Dutzend MV-Landesmeister-Titel auf sich vereinen, gewannen am Sonnabend den Wettbewerb im Van-der-Valk-Golf-Resort Serrahn nahe Krakow am See (Landkreis Rostock) mit einer brillanten Runde und nur vier Schlägen über Par.

DCX-Bild

Matthias Wißotzki und Raphael Jacobs vom Ostsee Golfclub Wittenbeck haben das erstmals im Vierer-Format ausgetragenen Turnier in Serrahn (Kreis Rostock) gewonnen.

Zur Bildergalerie

„Es ist sehr gut für uns gelaufen, wir haben die Bälle den ganzen Tag über hervorragend getroffen und auch der Platz war in einem hervorragenden Zustand. Das war wirklich ein Super-Turnier“, freute sich Matthias Wißotzki. Erstmals wurde ein Wettkampf der OZ-Golftour im so genannten Vierer-Format ausgetragen, heißt, es spielten immer Doppel-Teams zusammen, die abwechselnd ihren Ball schlugen. 

Insgesamt gingen 60 Spieler an den Start. Auf Platz zwei der Bruttowertung - hier zählt das absolute Schlagergebnis - kamen Henriette Sohns (Golfpark Strelasund), die sich nach überstandenem Muskelfaserriss im Oberschenkel wieder in Topform zeigte und Jan-Hendrik Brincker von der Golfanlage Warnemünde. Auf Rang drei folgte das OZ-Team Anne Ziebarth/Alexander Loew (beide Golfpark Strelasund). Die Netto-Kategorien (hier wird das absolute Ergebnis in Bezug zum Handicap der Spieler gesetzt) gewannen Henriette Sohns und Jan-Hendrik Brincker (Klasse A) und Thomas Müller/Wolfgang Paech (Serrahn).

Heike Gebauer, Marketing-Chefin von Van der Valk schwärmte: „Wir haben uns riesig gefreut, dass wir ein Turnier der OZ-Serie ausrichten durften. Die Tour ist mit ihrem Teilnehmerfeld und ihrer locker-sportlichen Atmosphäre etwas ganz besonderes“, schätzte sie ein.

Die Sonderwertungen des Tages gewannen Erik Herschel und Petra Ring (Längster Abschlag) sowie Raphael Jacobs und Anne Ziebarth (Abschlag am nächsten zur Fahne).

In der Gesamtwertung der OZ-Golftour bleiben die Wittenbecker Christian Wißotzki bei den Herren und Helke Förster bei den Damen an der Spitze. Das dritte und für die Gesamtwertung entscheidende Turnier der Serie wird am 23. September im Golfpark Strelasund Kaschow nahe Grimmen ausgetragen. Begonnen hatte die Golftour am 3. Juni mit dem OZ-Cup in Warnemünde.

Statistik

Brutto: 1. Matthias Wißotzki/Raphael Jacobs (Ostseegolf Wittenbeck) 32 Punkte, 2. Henriette Sohns/Jan- Hendrik Brincker (Strelasund/Warnemünde) 31, 3. Anne Ziebarth/Alexander Loew (Strelasund) 25; Friedrich Wieder/Horst Ritter (Fischland/Fleesensee) 24, 5. Olaf Hansen/Frank Holmok (Tessin) 23, 6. Petra Ring/Kerstin Cook (Serrahn) 23

Netto A: 1. Henriette Sohns/Jan-Hendrik Brincker, 2. Olaf Hansen/Frank Holmok (Tessin), 3. Friedrich Wieder/Horst Ritter (Fischland/Fleesensee), 4. Wolfgang Edelber/Sybille Edelberg (Teschow), 5. Matthias Wißotzki/Raphael Jacobs (Wittenbeck), 6. Erik Herschel/Falk Schurich (Prenden/Strelasund)

Netto B: 1. Thomas Möller/Wolfgang Paech (Serrahn), 2. Anne Ziebarth/ Alexander Loew; 3. Maren Lindstedt/Ilona Viehl (Warnemünde), 4. Petra Ring/Kerstin Cook (Serrahn), 5. Matthias Wolf/Frank Sadewasser (Serrahn), 6. Gabriele Willuhn/Hartmut Willuhn (Serrahn)

Gesamtwertung nach zwei von drei Wettbewerben

Herren: 1. Christian Wißotzki (Wittenbeck) 250 Punkte, 2. Matthias Wißotzki (Wittenbeck), 225, 3. Christoph Dreyer (Strelasund) 200, 4. Dominik Antrich (Wittenbeck) 180, 5. Axel Hoffmeister (Warnemünde), 6. Falk Schurich 147, 7. Jörg Remer (beide Strelasund) 140, 8. Jan-Hendrick Brincker und Rüdiger Dubbert (Teschow) 135, 10. Frank Holmok 130

Damen: 1. Helke Förster (Wittenbeck) 145, 2. Katrin Dubbert (Teschow) 95, 3. Nicole Pietzke (Strelasund), 4. Sybille Edelberg (Teschow) 71, 5. Anna Wilkowski (Strelasund) 60, 6. Kerstin Cook (Serrahn) 56, 7. Henriette Sohns (50), 8. Maren Lindstedt (Warnemünde) 46, 9. Anne Ziebarth (Strelasund) 45, 10. Sandra Bretsch (Strelasund) 40

Netto, alle Klassen: 1. Helke Förster, Frank Holmok 80, 3. Sybille Edelberg, Robert Busche (Wolfsmühle), Roman Großmann (Kurpfalz) 70, 7. Alexander Loew 58, 8. Christian Ebel (Lüdersburg) 57, 9. Maren Lindstedt 55, 10. Jan-Hendrik Brincker 53, 11. Simone Zabel (Mecklenburg-Strelitz) 52, 12. Kerstin Cook (Serrahn) 45 und Anna Wilkowski (Strelasund) 45, 14. Olaf Hansen (Tessin) 43, 15. Christian Wißotzki (Wittenbeck) 40

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Platzstandard von 72 Schlägen
Martin Kaymer haderte zum Auftakt in München vor allem mit vielen vergebenen Putts.

Die Hoffnungen auf seinen zweiten Titel beim Münchner Golfturnier sind für Martin Kaymer schon nach der Auftaktrunde geschwunden. Der deutsche Vorzeige-Golfer geht mit einem großen Rückstand in Tag zwei.

mehr
Mehr aus Sport Güstrow
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.