Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Angelplatz für Behinderte geplant

Marlow Angelplatz für Behinderte geplant

Der Landesanglerverband M-V baut am Wasserwanderrastplatz in Marlow einen befestigten Weg bis zum Ufer

Marlow. Mit ihrem Rollstuhl können Behinderte schon bald auf einem befestigten Weg auf dem Gelände des Wasserwanderrastplatzes in Marlow zum Ufer der Recknitz fahren und von dort aus angeln. Es ist der erste Behindertenangelsteg des Landesanglerverbandes (LAV) Mecklenburg-Vorpommern. „Insgesamt gibt es davon bislang nur sehr wenige in Mecklenburg-Vorpommern“, erklärt der Geschäftsführer des LAV, Axel Pipping. Im Juli soll mit dem Bau begonnen werden. „Wir gehen von einer Bauzeit von drei bis vier Wochen aus“, sagt Axel Pipping.

Gebaut werde aus Marlow kommend vor der Brücke. „Es wird eine direkte Anbindung zur Straße geben. Es werden zwei Parktaschen gebaut und ein befestigter Weg runter zum Ufer“, erklärt der LAV-Geschäftsführer. Zur Sicherheit werde auch ein Gitter am Ufer befestigt. Die Idee stammt vom LAV. „Wir wurden schon häufig darauf angesprochen, auch von Touristen. Das soll nicht der erste und letzte Behindertenangelsteg bleiben. Wir planen auf jeden Fall weitere“, so Pipping.

Die Kosten würden bei rund 40000 Euro liegen. Den Eigenanteil von 10000 Euro trage der LAV. Die restliche Summe stamme aus den Mitteln der Fischereiabgabe. In Marlow seien die Bedingungen optimal, zumal der ansässige Anglerverein auch gleich seine Unterstützung zugesagt habe.

„Wir wollen, dass auch Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen die Natur erleben und genießen können. Wir selbst haben einige ältere Mitglieder, die Schwierigkeiten haben, zu Angelplätzen zu kommen“, meint Harald Stypmann, Vorsitzender des Anglervereins „An der Recknitz“ und Betreiber des Wasserwanderrastplatzes in Marlow. Die Idee, einen behindertengerechten Angelplatz zu bauen, habe es schon lange gegeben. Bereits im September 2012 habe man mit Landwirtschaftsminister Till Backhaus bei einem Vor-Ort-Termin darüber gesprochen. „Er fand den Vorschlag sehr gut“, meint Stypmann.

Dass die Realisierung dann allerdings doch noch Jahre dauerte, habe vor allem am sehr aufwendigen Genehmigungsverfahren gelegen. „Das große Handicap war der Naturschutz. Der Bauplatz befindet sich im Naturschutzgebiet“, sagt Harald Stypmann. Nach einigen Gesprächen habe es aber eine Einigung und das Okay für das Bauvorhaben gegeben.

Der Eingriff in den Uferbereich sei nach Auskunft des Landesanglerverbandes sehr gering. Bäume müssten nicht gefällt werden, lediglich etwas Schilf und einige Uferpflanzen müssten weichen.

Ausgleichmaßnahmen seien bereits im vergangenen Jahr durchgeführt worden. So arbeiteten die Mitarbeiter des LAV im April vergangenen Jahres an einem Feuchtbiotop in Marlow. Zwei kleine Teiche wurden zu einem Feuchtbiotop ausgebaut. Aus 100 Eichenpfähle und Koppeldraht entstand ein Zaun. Auch 2000 Quadratmeter Wildwuchsfläche, geschützt vor Kühen, Wildschweinen und Rehen, wurden geschaffen.

Die Stadt Marlow habe das Projekt von Anfang an unterstützt. „Dieser Steg trägt ein Stück dazu bei, dass behinderte Menschen die Möglichkeit haben, touristische Angebote wahrzunehmen“, erklärt Bürgermeister Norbert Schöler (CDU). „Die Belange der Behinderten sollten nicht unter die des Naturschutzes gestellt werden.“ Die Bedingungen am Wasserwanderrastplatz seien für Menschen mit Behinderung sehr gut. „Es gibt dort auch eine behindertengerechte Toilette.“

Peter Brelle, Integrationsbeauftragter des Landkreises Vorpommern-Rügen, befürwortet das Projekt. „Auch Menschen mit Handicap sollten die Möglichkeit haben, angeln zu gehen. Wenn der Zugang barrierefrei ist und man mit dem Rollstuhl ohne Probleme ans Ufer gelangt, ist das eine sehr gute Sache, die ich natürlich unterstütze.“

Von Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kavelsdorf
Lauffamilie: Rainer und Juliane Müller mit den Söhnen Emil (7, vorne links) und Enno (5).

335 Hobbyläufer gingen auf dem Kavelsdorfer Sportplatz an den Start / Ralf Mauke aus Prohn bei Stralsund gewinnt das Halbmarathon-Rennen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.