Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Barth feiert seinen berühmten Gärtner

Barth Barth feiert seinen berühmten Gärtner

Jühlke-Jahr geht in die nächste Runde / Großer Garten-Kunst-Handwerker-Markt im Museumshof

Barth. Das Jühlke-Jahr in Barth geht nun in die nächste Etappe. Ab kommendem Freitag zeigt das Vineta-Museum die zweite Ausstellung über Ferdinand Jühlke (1815- 1893). Sie wird den Barther Ehrenbürger als visionären Gartenbaulehrer und traditionellen Gartengestalter in Preußen und Europa präsentieren. Vor 150 Jahren wurde Jühlke zum bedeutendsten Vertreter des Garten-Berufsstandes in Deutschland berufen – zum Königlich Preußischen Hofgartendirektor nach Potsdam-Sanssouci. Diesem Jubiläum ist die Ausstellung gewidmet.

 

OZ-Bild

Darüber hätte Jühlke sich bestimmt gefreut: Ingrid Schmahl vom Förderverein des Vineta-Museums mit originellem Kopfschmuck bei der Hutmodenschau.

Quelle: Detlef Lübcke

Die originellste Kreation wird

mit einer Reise zu den schönsten Gärten nach Potsdam prämiert.“Museumsleiter

Dr. Gerd Albrecht

„Der wachsende Gartentourismus auch in Deutschland bietet besonders in Mecklenburg-Vorpommern hervorragende Möglichkeiten. Viele Menschen kommen ins Land am Meer, um die Ostsee, das Binnenland und die herrliche Natur zu genießen“, sagt Harry Gawe (CDU). Der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus ist Schirmherr des Jühlke-Jahres. Glawe wünscht dem Ausstellungsprojekt in Barth, der Geburtsstadt Jühlkes, die immer ein Zentrum des Gartenbaus in der Region war und bis heute den größten Gartenbaustandort in Mecklenburg-Vorpommern bildet, viele interessierte Besucher und umsichtige Gärtner.

Am gleichen Tag wird anlässlich des Jühlke-Jahres ein großer Garten-Kunst-Handwerker-Markt im Hof des Vineta-Museums ausgerichtet. „Es wird künstlerische, optische, kulinarische und akustische Reize und viele Blumen zu bestaunen geben“, kündigt Museumsleiter Dr. Gerd Albrecht an. Um die Gartenbautradition der Stadt Barth über die Jahrhunderte zu demonstrieren, hat Gerd Albrecht eine Bitte:

Alle Gäste möchten, besonders zur Ausstellungseröffnung, mit blumiger Gartenbekleidung aus allen Epochen der Gartenkultur erscheinen. Die originellste Kreation werde im Anschluss an die Ausstellungseröffnung prämiert: mit einem Tagesausflug zu den schönsten Gärten in Potsdam, der Wirkungsstätte von Ferdinand Jühlke.

Das Barther Jühlke- Jahr ist am 1. September eröffnet worden – mit dem ersten Teil der Ausstellung „Vom Pommerschen Krummstiel (eine regionale Apfelsorte – d. Red.) bis Sanssouci“. Ab 27. Mai folgt nun also der zweite Teil. Er wird bis zum 7. November gezeigt.

Am 200. Geburtstag des königlich-preußischen Hofgarten-Direktors zeigten Floristen-Lehrlinge aus Ribnitz-Damgarten eine Hutmodenschau. Auch die Gäste kamen mit Kopfschmuck. Im November sind 1500 Tulpen- und Krokuszwiebeln von Barthern bei einer Mitmachaktion in die Erde gesetzt worden. Alle Aktivitäten sollen an Jühlke erinnern sowie an den seinerzeit in Barth gelebten Geist anknüpfen. Der Gartenvisionär hatte sich sehr für die Boddenstadt engagiert. Er entwarf und verwirklichte Pläne zur Verschönerung des Marktes und der Neuen Anlagen.

Garten-Kunst-Handwerker-Markt: 27. Mai, 11 bis 17 Uhr; Ausstellungseröffnung: 15 Uhr, Vineta-Museum, Lange Straße, Barth

Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sellin

Die Selliner Sängerin Esthi Kiel konnte für die Aufnahmen zu einem Musik-Clip über 250 Fans mobilisieren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.