Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Barther Kirchenbibliothek: Ältester Bestand ist nun gesichert

Barth Barther Kirchenbibliothek: Ältester Bestand ist nun gesichert

Förderverein schließt erstes großes Restaurierungsprojekt ab

Voriger Artikel
Neues Leben für die Divitzer Wasserburg?
Nächster Artikel
„Die Nominierung ist ein großer Erfolg“

Hat die wertvollsten Bücher restauriert: Cornelia Hanke in der Barther Kirchenbibliothek.

Barth. Der Förderverein der Kirchenbibliothek in Barth hat Teile des historischen Bestandes gesichert. Alle mittelalterlichen Handschriften und Inkunabeln konnten in den vergangenen Monaten restauriert werden, sagte die Vorsitzende des Fördervereins, Prof. Ulrike Volkhardt aus Hannover, zum Abschluss des Projekts. Als Inkunabeln werden die frühesten Erzeugnisse des Buchdrucks bezeichnet, die bis 1500 erschienen sind.

Gerade

diese Bände zerfielen

bereits fast.“ Prof. Ulrike Volkhardt, Vorsitzende

des Fördervereins

Die 40000 Euro für die Restaurierung kamen größtenteils von der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) mit Sitz in Berlin. Ihr Ziel ist es, der Gefährdung von schriftlichem Kulturgut in Deutschland entgegenzuwirken. 32500 Euro stellte davon die Stiftung Preußischer Kulturbesitz zur Verfügung. Auch private Spenden flossen in das Projekt mit ein.

Im Auftrag des Fördervereins hat die Berliner Restauratorin Cornelia Hanke die Arbeiten mit ihrer Assistentin Christine Gerlach ausgeführt. Hanke ist eine bekannte Expertin auf diesem Gebiet.

„Die Frage für uns war zunächst, womit fangen wir an, was lässt sich finanziell ermöglichen?“, blickte Ulrike Volkhardt zurück. „Wir haben unseren Beirat gefragt und sind dann überein gekommen, zuerst den ältesten Teil des Bibliotheksbestandes zu sichern“, erklärte die Vereinsvorsitzende. „Gerade diese Bände zerfielen bereits fast“, beschrieb sie den Zustand und ergänzte: „Die durfte man fast gar nicht mehr benutzen. Das war ganz, ganz gefährlich“. Handschriften seien zudem immer einzigartig.

Mit der Sicherung des historischen Bestandes sei ein erstes großes Restaurierungsvorhaben umgesetzt worden, erklärte Volkhardt in Barth. Die Vorsitzende des Fördervereins sieht darin einen großen Schritt in Richtung der weiteren Bewahrung und Erschließung des historischen Barther Buchbestandes. „Nun muss man weiter sehen, was Priorität hat“, sagte Ulrike Volkhardt. Für die Restaurierung der Bücher sei der Förderverein weiterhin auf große und kleine Spenden angewiesen. Dessen Mitglieder bemühen sich um die Katalogisierung und weitere Erschließung der Bücher. Auch hierfür seien finanzielle Mittel nötig.

Weitere Kostbarkeiten sind ein Lutherthesaurus als eine Art Wörterbuch, Schriften des Luther-Freundes Melanchthon sowie Notenfunde.

Die historische Kirchenbibliothek von St. Marien in Barth wurde 1398 erstmalig erwähnt. Im April 2013 war die über 600 Jahre alte Büchersammlung feierlich wiedereröffnet worden. Zuvor war sie durch Feuchtigkeit und Schimmelbefall bedroht gewesen. Die rund 4000 Bücher der Bibliothek waren im Zentrum für Bucherhaltung Leipzig gereinigt worden. Die in Vergessenheit gewesenen Bibliotheksräume in der Marienkirche waren saniert und neu eingerichtet worden, zudem wurde damals ein Ausstellungsbereich gestaltet.

 



Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Sicher bewahrt: restaurierte mittelalterliche Handschriften und Inkunabeln der Barther Kirchenbibliothek.

Der Förderverein schließt im vorpommerschen Barth ein erstes großes Restaurierungsprojekt ab. In seinem neuen Projekt widmet er sich vergessenen Schätzen in den Kirchenbibliotheken Mecklenburg-Vorpommerns.

mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.