Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Den Kletten immer noch verbunden

Barth Den Kletten immer noch verbunden

Seit der zweiten Klasse war Schauspielerin Manuela Wisbeck im Verein aktiv / Große Freude über ihre Spende

Barth. „Einmal Klette, immer Klette“ – das Motto der Vorsitzenden des Barther Vereins „Die Kletten“, Christine Szymkowiak, hat sich mal wieder bewahrheitet. Schauspielerin Manuela Wisbeck – bekannt aus Kinofilmen und Comedyformaten – gewann die TV-Reality-Show „Promi Shopping Queen“ und spendete einen Großteil ihres Preisgeldes den Kletten (die OZ berichtete). Grund dafür: Die 33-Jährige, die in der Boddenstadt aufwuchs, war selbst viele Jahre bei den Kletten aktiv. „Manu war seit der zweiten Klasse Klettenmitglied“, berichtet Christine Szymkowiak. „Sie war eine typische Klette – überall dabei. Sie spielte in der Gruppe von Christine Albrecht Theater, war als Rezitatorin unterwegs und nutzte den Clubtag mit seinen vielen Möglichkeiten. Von Hausaufgaben machen bis hin zu Tanzchoreografien.“ Auch an den Fahrten an verlängerten Wochenenden habe sie regelmäßig teilgenommen, unter anderem nach Bremervörde, Travemünde oder in den Hansapark.

 

OZ-Bild

Dieses Bild von Manuela Wisbeck wurde 1999 bei einer Fahrt nach Bremervörde gemacht.

Quelle: Klette

Ich bin aus dem Sessel gesprungen und hatte feuchte Augen.“Christine Szymkowiak, Vorsitzende des Barther Vereins „Die Kletten“

Ihr schauspielerisches Talent sei dabei schon sehr früh aufgefallen. „Als die Landesbühne in Barth ein Theaterensemble gründete, waren viele unserer Jugendlichen und Kinder dabei, auch Manu“, erinnert sich die Vereinsvorsitzende. „Ihr Schauspielstudium in Zinnowitz war nur eine natürlich Folge ihrer Entwicklung. Sie war schon als Kind immer sehr offen und wir haben so oft über sie gelacht. Sie war so direkt, dass es einem manchmal schon peinlich war.“

Der Kontakt zu ihr sei nie abgebrochen. Regelmäßig habe sich Christine Szymkowiak mit Manuela Wisbeck geschrieben und Neuigkeiten ausgetauscht.

Deshalb sei der Anruf der Schauspielerin, die am Stadtrand von Berlin lebt, im März 2016 auch keine große Überraschung gewesen – die Nachricht, dass sie dem Verein 2000 Euro spenden wollte, allerdings schon. „Ich bin aus dem Sessel gesprungen und hatte feuchte Augen“, sagt Christine Szymkowiak. Besonders schön seien die persönlichen Worte gewesen. Manuela Wisbeck habe gesagt: „Szymi, ich finde es so toll, dass du so lange durchgehalten hast. Ich war immer gern bei der Klette und wenn ich Kind wäre, wahrscheinlich immer noch. Hör’ bloß nicht auf und macht mit dem Geld etwas Schönes.“ Richtig gerührt sei die Vorsitzende der Barther Kletten gewesen. Allerdings habe ihr auch eine schwierige Aufgabe bevorgestanden. „Die Sendung war aufgezeichnet und keiner wusste so genau, wann sie ausgestrahlt wird. Solange durfte ich niemandem etwas davon sagen. Das musste ich versprechen. Und es hat Ewigkeiten gedauert“, berichtet Christine Szymkowiak.

Umso schöner sei es gewesen, als sie nun endlich allen Bescheid geben konnte. Zumal der Verein das Geld auf jeden Fall sehr gut gebrauchen könne. „Wir betreuen in diesem Schuljahr wieder etwa 100

Kinder und Jugendliche pro Woche. Es gibt insgesamt elf Gruppen. Und wir haben jede Menge vor“, sagt Christine Szymkowiak. So würden sich drei Gruppen auf ihre Teilnahme am Müritz Cup am 12. November in Röbel vorbereiten, dem größten Tanzwettbewerb der Nordbezirke. Auch Besuche der Revue „Verrückte Sonne“ im Friedrichstadtpalast in Berlin sowie des Musicals Aladin in Hamburg seien geplant.

„Gerade bei den Fahrten ist es schön, wenn wir den Teilnehmerbeitrag pro Kind senken können“, meint die Vereinsvorsitzende.

Ein Fokus werde in diesem Schuljahr auch auf die Arbeit mit den Eltern gelegt, die wieder mehr mit einbezogen werden sollen. So stünden unter anderem Elternabende zu unterschiedlichen Themen auf dem Programm.

Umfangreiches Angebot

11 Gruppen gibt es in diesem Jahr bei dem Verein „Die Kletten“ in Barth: Minis, Dance Girls, Dance Kids, Singekinder, Blockflöte, Brabbelabend, Clubtag, Flummis, TK 1 – Baltics, Teens und Gitarre.

100 Kinder und Jugendliche werden in diesem Schuljahr wieder betreut.

Kontakt: „Die Klette“, Erich-Weinert- Straße 5 in Barth;E-Mail: die_klette@web.de

• Weitere Informationen zu

den Gruppen sowie die Trainings-

zeiten gibt es im Internet unter

www.dieklette.de

Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rerik
Nach dem Fall der Mauer habe ich mich sofort ins Auto gesetzt und bin nach Norden gefahren.“Kurt Köhler, Rheinland-Pfalz

Kurt Köhler aus Rheinland-Pfalz hat Tausende Dokumente über die Halbinsel zusammengetragen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.