Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Durchhaltevermögen hat sich gelohnt

Fuhlendorf Durchhaltevermögen hat sich gelohnt

Seit über 20 Jahren bemüht sich die Gemeinde Fuhlendorf um den Ausbau des maroden Mittelweges. Gestern hat dafür Minister Till Backhaus (SPD) den Zuwendungs- bescheid überbracht.

Fuhlendorf. Die 790-Einwohner- Gemeinde Fuhlendorf bei Barth hat Grund zur Freude: Der Mittelweg kann endlich ausgebaut werden. Till Backhaus (SPD), Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, hat gestern einen Zuwendungsbescheid übergeben. Backhaus überreichte an Bürgermeister Eberhard Groth (CDU) einen Förderbescheid in Höhe von 213000 Euro zum Ausbau der dörflichen Infrastruktur. Noch in diesem Jahr soll gebaut werden.

„Die Region um Fuhlendorf besticht durch die landschaftliche Einmaligkeit des Bodstedter Bodden und erfreut sich bei Urlaubern großer Beliebtheit. Das Gemeindegebiet ist im Raumordnungsprogramm des Landes als Vorsorgeraum für den Naturschutz, die Landschaftspflege und als Tourismusschwerpunkt ausgewiesen“, betonte der Minister bei seinem zweistündigen Besuch.

Der Mittelweg, eine wichtige Straße innerhalb der Gemeinde, befinde sich allerdings in einem sehr baufälligen Zustand, beschrieb Backhaus. Größtenteils seien Betonspurplatten verlegt worden, Entwässerungsanlagen fehlten völlig. Nach starken Regenfällen sammle sich Wasser in den Unebenheiten der Fahrbahn. Die Straßenbeleuchtung sei ebenfalls marode.

„Mit der geplanten Baumaßnahme sollen der Fahrkomfort verbessert, der Verkehrslärm reduziert, die Entwässerung und Beleuchtung der Straße sichergestellt werden“, erklärte Till Backhaus. Insbesondere Anwohner und anliegende Gewerbebetriebe würden vom qualitativen Ausbau des innerörtlichen Straßen- und Wegenetzes profitieren. „Die Maßnahme trägt aber auch dazu bei, das touristische Potenzial der Region weiterzuentwickeln“, sagte der Minister.

Vor sieben Jahren konnte bereits die angrenzende Klosterstraße im Rahmen der Richtlinie zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung ausgebaut werden. Das Land hat die Baumaßnahmen mit 185000 Euro bezuschusst.

Wie Bürgermeister Eberhard Groth deutlich machte, bemühe sich die Gemeinde Fuhlendorf bereits seit Jahren, im Rahmen der Dorferneuerung den Ausbau des Mittelweges zur Verbesserung der innerörtlichen Straßenverhältnisse umzusetzen. Groth: „Die erste Idee zum Mittelweg hatten wir 1995.“

Das bestätigte Landrat Ralf Drescher (CDU). Fuhlendorf hätte eine ganz clevere Gemeindevertretung und einen Bürgermeister mit viel Durchhaltevermögen. „Das Projekt Mittelweg hat so einen langen Atem, den die Gemeinde durchgehalten hat“, sagte Drescher. Der Landrat weiter: „Der Mittelweg hat den Ausbau bitter verdient, die Anlieger werden sich freuen.“

Landtagsabgeordneter Dietmar Eifler (CDU) gratulierte der Gemeinde zum Förderbescheid und wünschte beim Ausbau des Mittelweges gutes Gelingen.

Einen weiteren Zuwendungsbescheid übergibt Till Backhaus heute in der Gemeinde Gützkow (Landkreis Vorpommern-Greifswald). Der Förderbescheid in Höhe von 1,3 Millionen Euro ist für einen Erweiterungsbau der Grundschule Peenetal bestimmt.

Von Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Born

Gegen die Stimmen der Borner Alternative hat die Mehrheit der Borner Gemeindevertreter den Haushalt des Boddendorfes für das laufende Jahr beschlossen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.