Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
„Es gibt immer neue, spannende Aufgaben“

Barth „Es gibt immer neue, spannende Aufgaben“

Theaterpädagoge Jörn Zacharias zieht erste Bilanz / In Barth hat er viel vor

Barth. Seit 1. September ist Jörn Zacharias nun Theaterpädagoge am Barther Theater. „Ich war oft überrascht“, sagt der gebürtige Ludwigsluster über seine ersten vier Monate in der Vineta-Stadt. „Ich habe viel Respekt vor dem, was hier mit nur geringen Mitteln auf die Beine gestellt wird“, erklärt der 45-Jährige. Als erstes Beispiel nennt er das Einspringen des Theaterleiters Martin Schneider für einen erkrankten Schauspieler bei der Dschungelbuch-Aufführung vor Weihnachten (die OZ berichtete). Über Nacht hat Martin Schneider eine Rolle gelernt. Am nächsten Morgen konnte so verhindert werden, dass zwei Vorstellungen ausfallen. Das, so Jörn Zacharias, sei gelebte Kollegialität.

 

OZ-Bild

Seit 1. September ist Jörn Zacharias (45) Theaterpädagoge am Barther Theater. Zu seinen Aufgaben gehört es unter anderem, Schüler für das Programm der Boddenbühne zu begeistern.

Quelle: Foto: Frank Burger

Etwas problematisch sei für ihn noch die Gesamtstruktur der Landesbühne Anklam zu durchschauen. So haben viele Mitarbeiter mehrere unterschiedliche Aufgabengebiete. „Wer macht was?“ ist die entscheidende Frage. Er selbst hat bisher in viele Bereiche des Theaterlebens reingeschnuppert. So habe er die Aufgabe, das Programm der Boddenbühne den Schulen nahe zu bringen. Jörn Zacharias gibt Kurse an den Schulen der Region für Darstellendes Spiel und Maskenbau. Er steht ebenfalls als Ratgeber bereit, wenn Lehrer und Schüler bei Schulprojekten dramaturgische Hilfe benötigen. Für das Stück „Tratsch im Treppenhaus“ assistierte Jörn Zacharias Martin Schneider in der Regiearbeit und erledigte die Inspizienz bei den beiden Premieren der Aufführungen des Barther Amateur-Ensembles am Silvesterabend. Hinzu kommt die Unterstützung der organisatorischen Leiterin Petra Techow bei ihrer Arbeit. Da sitzt der Theaterpädagoge auch schon mal hinter der Kasse. „Ansonsten schippe ich auch Schnee, wenn Bedarf ist“, fügt Zacharias hinzu.

Jörn Zacharias fühlt sich wohl in Barth. Seine Freundin muss in Berlin noch ihr Studium beenden und ist so viel sie kann in Barth. Beruflich gesehen freut er sich auf die Vorbereitungen für das Sommertheater und auf das Wellentänzerprojekt. Im Zusammenhang mit diesem Event koordiniert der Theaterpädagoge Bewegungstanz-Workshops für Schüler, die Profi-Tänzer mit Jugendlichen ab 15 Jahren durchführen werden. Zunächst gilt seine volle Aufmerksamkeit der Stückentwicklung für das Ahrenshooper Theater-Projekt anlässlich der Feierlichkeiten zu 125 Jahre Künstlerkolonie. „Das ist es ja gerade, was mir Spaß macht: es gibt immer neue, spannende Aufgaben.“

Frank Burger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

„Köfers Komödiantenbühne“ wird am 12. Januar im Stadtkulturhaus Ribnitz-Damgarten gastieren. Der bekannte Schauspieler Herbert Köfer ist in der Komödie „Ein gesegnetes Alter“ zu erleben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.