Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Für mehr Bürgernähe: Amt Barth will Behördennummer 115 einführen

Bodstedt Für mehr Bürgernähe: Amt Barth will Behördennummer 115 einführen

Im Landkreis Vorpommern-Rügen gibt es seit Dezember 2014 die einheitliche Behördenrufnummer 115.

Bodstedt. Im Landkreis Vorpommern-Rügen gibt es seit Dezember 2014 die einheitliche Behördenrufnummer 115. Der Anrufer landet in einem Service-Center, dessen Mitarbeiter seine Fragen zu Behördenangelegenheiten beantworten oder die Anrufe weiterleiten. Diesen Service möchte auch das Amt Barth für seine Bürger und Gäste einführen. Der Amtsausschuss sprach sich am Dienstagabend in Bodstedt auf seiner ersten diesjährigen Sitzung dafür aus, die einheitliche Behördennummer für den Amtsbereich einzuführen. Sie schaffe mehr Bürgernähe und erleichtere Menschen den Zugang zur Verwaltung, begründete Amtsvorsteher Christian Haß. Der Barther Bürgermeister Stefan Kerth (SPD) pflichtete ihm bei. „Ich finde diesen Service gut. Ich habe bisher nur Gutes darüber gehört.“

Unter der bundesweiten Behördenrufnummer kann montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr im Landkreis das Service-Center Vorpommern-Rügen erreicht werden. Partnerkommunen sind Stralsund, Ribnitz-Damgarten, Zingst und Bergen auf Rügen.

Lüdershägerin neu im Gremium

Der Rechnungsprüfungsausschuss des Amtes Barth setzt sich ab sofort aus zwei Mitgliedern des Amtsausschusses und einem sachkundigen Einwohner zusammen. Das legte der Amtsausschuss am Dienstagabend fest und änderte entsprechend die Hauptsatzung. Bisher bestand das Gremium aus drei Amtsausschussmitgliedern. Als sachkundige Einwohnerin aufgenommen wurde Gemeindevertreterin Christa Neels aus Lüdershagen. Dem Rechnungsprüfungsausschuss gehören weiter Henry Landt und Lothar Seib an. dl

Wahlhelfer erhalten fünf Euro mehr Entschädigung

Die Wahlhelfer im Amtsbereich Barth sollen für ihre ehrenamtliche Arbeit eine höhere Aufwandsentschädigung erhalten. Darauf einigten sich die Mitglieder des Amtsausschusses in ihrer Sitzung am Dienstagabend in Bodstedt. Bisher bekamen die Wahlhelfer für ihren Einsatz im Wahllokal 25 Euro. Diese Aufwandsentschädigung soll nun um 5 Euro auf 30 Euro angehoben werden. Davon werden dem Amt 21 Euro vom Land Mecklenburg-Vorpommern erstattet. Die restlichen 9 Euro trägt das Amt aus seinem Haushalt.

Für die Landtagswahl am 4. September sind im Amtsbereich inzwischen alle Wahlvorstände besetzt. Darüber informierte Amtsvorsteher Christian Haß. Das Briefwahllokal im Barther Rathaus sei am 15.

August eröffnet worden. „Bisher sind dort bereits 1000 Briefwahlunterlagen abgeholt worden“, sagte Haß.

Als Dankeschön für die ehrenamtliche Arbeit der Helfer am Wahlsonntag schlug Amtsvorsteher Haß eine gemeinsame Abendveranstaltung für den gesamten Amtsbereich vor. dl

dl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prerow

Wunschliste für touristische Angebote um „Wasserspiele“ verlängert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.